Zum Hauptinhalt springen

Neuer Service überträgt Hotline-Prinzip auf E-Mails

Von Franz Zauner

Wirtschaft
Neuer Mailservice: Kostenpflichtig aber flott. Foto: bilderbox

Schnelle Antwort gegen Geld. | Wien. Wer sein Geschäft auf E-Mail stützt, gerät leicht ins Wanken: Viele Schreiber heischen gleichzeitig Antwort, das Ärgerpotential ist entsprechend groß. Mit der Software Emaildome stellt eine holländische Firma nicht nur eine neue Software, sondern gleich ein neues Konzept vor: Darf die Antwort länger dauern, ist sie gratis. Die blitzschnelle Reaktion kostet Geld.


Ist der Gedanke, für E-Mail zu bezahlen, angesichts der Gratis-Mentalität des Internet nicht ein wenig abwegig? Tim Wijnen, CEO von Emaildome.com: "Für viele ist es die normalste Sache der Welt, für den Anruf bei einer Informations-Hotline zu bezahlen, warum also nicht auch für eine schnelle und maßgeschneiderte Antwort per E-Mail?"

Schluss mit Gratis

Bei Emaildome bestimmt ein Unternehmen zunächst, welche Mail-Domain von der Software bearbeitet werden soll. Geht auf einer dieser Adressen eine Anfrage ein, erhält der Absender zunächst im Namen des Unternehmens eine automatische Antwort. Er hat nun die Wahl: Er kann für eine schnelle Antwort zahlen oder ein paar Tage auf die Gratis-Antwort warten. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte, Vorauszahlung oder 0900-Nummer. Dann wird die Email an die Firma weitergeleitet. Durch die von Emaildome erzeugte Codierung weiß der Betrieb, wie schnell die Nachricht zu beantworten ist.

www.emaildome.com