Zum Hauptinhalt springen

Neues Blutbad in Madrid zu Ostern verhindert

Von Rainer Mayerhofer

Politik

Die spanische Polizei ist überzeugt, dass sie durch die Zerschlagung der Terrorzelle, die für das Blutbad in vier Zügen am 11. März verantwortlich ist, ein weiteres Blutbad verhindert hat, das für Ostern in Madrid geplant war. Die bisherigen Nachforschungen ergaben auch, dass sich die Terrorzelle durch Drogenhandel finanziert hat.


Die Polizei kam nach Auswertung von Unterlagen, die in der Wohnung gefunden wurden, in der sich am Samstagabend mehrere Terroristen in die Luft sprengten und dabei auch einen Polizisten töteten, zum Schluss, dass zu den Osterfeiertagen ein weiterer Anschlag in der spanischen Hauptstadt geplant war. In den Ruinen der gesprengten Wohnung wurden auch mehrere einsatzbereite Bomben sichergestellt.

Aufgrund der geborgenen Leichenreste nehmen die Gerichtsmediziner an, dass sich sogar sieben Terroristen in der Wohnung aufgehalten haben, als es zur Explosion kam.

Nachforschungen über den bei der Explosion getöteten Jamal Ahmidan ("Der Chinese"), der als einer der Köpfe des Terrorkommandos galt, brachten auch zutage, dass sich die Gruppe durch Drogenhandel finanzierte. Mehrere Tageszeitungen, darunter der "Diario de Ibiza" berichteten am Mittwoch, dass Ahmidan eine Woche vor den Anschlägen in Madrid in Ibiza und Mallorca gewesen sei, wo er sich mit Landsleuten traf, die Vorstrafen wegen Drogenhandels haben. Auch bei der Beschaffung des Sprengstoffes über einen ehemaligen spanischen Bergmann war eine größere Drogenmenge im Spiel.

Im Zuge der Ermittlungen nach den Anschlägen des 11. März hat die spanische Polizei einen weiteren Verdächtigen gefasst. Der nahe Toledo festgenommene Marokkaner soll Verbindungen zu zwei anderen Männern gehabt haben, die bereits im Gefängnis sitzen.

Die spanische Staatsanwaltschaft hat im Zusammenhang mit den Bombenanschlägen vier weitere internationale Haftbefehle beantragt. Es wird erwartet, dass Untersuchungsrichter Juan del Olmo auch diesen Anträgen in den nächsten Tagen stattgeben wird.