Zum Hauptinhalt springen

Neuheiten von Vöslauer

Von Christina Weniger

Wirtschaft

Rechtzeitig zur Frühjahrs- und Sommersaison bringt der heimische Mineralwasserabfüller Vöslauer zwei Innovationen auf den Markt.

Am Mittwoch wurden in einer Pressekonferenz die 0,33 l-Glasflasche "Vöslauer ohne" für die Gastronomie und eine 0,75 l-Sportflasche mit einem speziellen Verschluß, ebenfalls befüllt mit "Vöslauer

ohne", von Vöslauer-Vorstand Alfred Hudler präsentiert. Das kohlensäurefreie Mineralwasser habe bereits einen Marktanteil von 10% des gesamten Absatzvolumens, und das Segment wachse weiterhin stark,

betonte Hudler. Im Handel und in der Gastronomie hat Vöslauer derzeit einen Marktanteil von 21,4%, der Marktführer Römerquelle liegt bei 22,1%. Mit "Vöslauer ohne" wolle man auch verstärkt ins

Ausland gehen, aber "rund um die Quelle" bleiben.

Ein neuer Fernsehspot mit dem deutschen Model Claudia Schiffer soll den Bekanntheitsgrad von Vöslauer erhöhen. Das Budget für die Kampagne lag bei 11 Mill. Schilling.