Zum Hauptinhalt springen

Nicht alle Bundesländer in Feierlaune

Von Werner Grotte

Politik

"Offene Türen" und große Heerschau prägen ganz Wien. | Kärntner wandern mit Franz Klammer, Feierliches in Tirol und Vorarlberg. | Wien. Alle Jahre wieder wird der Nationalfeiertag anlassgemäß zum Volksfest, an dem sich - zumindest offiziell - nicht alle Bundesländer beteiligen. Eigene Aktivitäten konnte die "Wiener Zeitung" neben Wien nur in Kärnten, Tirol und Vorarlberg eruieren.


Zentrum des Veranstaltungsreigens am 26. Oktober ist eindeutig die Bundeshauptstadt: Hier findet heute, Mittwoch, ab 18 Uhr , und morgen, Donnerstag, ab 8 Uhr Früh die traditionelle Leistungsschau des Bundesheeres am Wiener Heldenplatz statt.

Nach Angelobung von 900 Rekruten ( 10.30 Uhr ) werden in 500 Containern und auf 4200 Quadratmetern Zeltfläche eine Vielzahl von Spezialeinheiten und -geräten präsentiert. Rund 4000 Soldaten aller Waffengattungen kommen zum Einsatz, ebenso wie Hubschrauber, Panzer, Artillerie, Flak und Versorgungseinheiten.

Dazu gehört auch ein Blick ins Cockpit aller Luftfahrzeuge wie Black Hawk und Eurofighter, Hundevorführen, Aufstellen einer Pionierbrücke und Labung an der Gulaschkanone bis zum Zapfenstreich um etwa 18 Uhr.

Im Vorjahr ließen sich immerhin 1,1 Millionen Besucher von der Schau samt abschließender Militärparade am Ring begeistern - die aber heuer nicht stattfindet. Der Ring wird bis auf kurze Sperren für An- und Abtransport der Truppen normal befahrbar sein.

Flankierend zum Heer laden die "Helfer Wiens", also Feuerwehr, diverse Rettungskräfte und Zivilschutzverbände bei freiem Eintritt zum großen "Sicherheitsfest" am Wiener Rathausplatz ( Mi. 14-18 und Do. 9-18 Uhr ).

Einblick in das Wirken unserer Staatsführung erhält man beim Tag der offenen Tür im Bundeskanzleramt (1. Bezirk, Ballhausplatz, Do. 10-18 Uhr ) sowie der Präsidentschaftskanzlei, wo Bundespräsident Heinz Fischer mit Gattin Besucher persönlich durch die Amtsräume (Hofburg, Maria Theresien Zimmer, Do. 14-17 Uhr ) führt.

Offen für Interessierte sind auch: Finanzministerium (1. Bezirk, Himmelpfortgasse 4-8, Do. 10-16 Uhr ), Nationalbibliothek (1. Bezirk, Prunksaal, Josefsplatz 1, Do. 10-18 Uhr ), Heeresgeschichtliches Museum (3. Bezirk, Arsenal 18, Do. 9-17 Uhr), Globen- und Esperanto-Museum (1. Bezirk, Palais Mollard, Herrengasse 9, Do. 10-18 Uhr ), Papyrusmuseum (Nationalbibliothek, Heldenplatz, Do. 10-18 Uhr ) sowie das MAK (Muse um f. angewandte Kunst) an allen drei Standorten (Stubenring, Flakturm Arenbergpark, Geymüllerschlössel - Details: www.mak.at).

Orden für Nicht-Tiroler

Sportlich gibt sich die Kärntner Landesregierung am 26. Oktober: Bereits im Vorjahr kamen 5000 Teilnehmer zum "1. Weltcup Wandertag" mit Franz Klammer, der deshalb heuer in Bad Kleinkirchheim zum zweiten Mal stattfindet. Treffpunkt ist bei der Talstation der Kaiserburg um 9 Uhr , dann erfolgt die (kostenlose) Auffahrt zur Bergstation, wo es nach Musikdarbietungen und Begrüßung der Ehrengäste um etwa 11 Uhr los geht.

Mit dabei: Landeshauptmann Jörg Haider und Verkehrs-Landesrat Gerhard Dörfler, dem Erfinder der Wanderung, die am Nachmittag fließend in ein Volksfest übergeht.

Auch die Tiroler begehen den 26. Oktober feierlich - allerdings schon heute Mittwoch ab 16.30 Uhr : Bei einem Festakt in der Hofburg werden unter anderem die begehrten "Tiroler Adlerorden" an besonders verdiente Nicht-Tiroler verliehen. Um 19 Uhr folgt der große Zapfenstreich vor dem Landestheater mit der Militärmusik Tirol, Landeshauptmann Herwig van Staa (V) sowie anderen Ehrengästen, darunter auch eine Schützenkompanie aus Oberperfuss.

Die Vorarlberger feiern ähnlich, aber am Donnerstag. Bereits um 10 Uhr beginnt das Fest der Heimat- und Volksmusik mit Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) und anderen Landesregierungsmitgliedern im Bregenzer Hafen. Nach Absingen der Bundeshymne werden ab 10.30 Uhr im Seestudio des Bregenzer Festspielhauses ehrenamtliche Funktionäre ausgezeichnet. Die feierliche Überreichung von Landes- und Bundesauszeichnungen durch den Landeshauptmann folgt dann um 17 Uhr im Landhaus.