Zum Hauptinhalt springen

Ohne Konzept

Von Simon Rosner

Kommentare

Ried vor Innsbruck, dahinter der Rest. Die Bundesliga-Tabelle mag der einen oder dem anderen kurios erscheinen, doch wäre das eine Geringschätzung dieser beiden Klubs.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 13 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Am Ende der Saison werden Salzburg, Rapid und Austria, vermutlich auch Sturm wieder vorne sein, aber der Saisonstart zeigt, dass Klubs mit einer Strategie, Trainer mit einem Plan und beide gemeinsam mit nachhaltiger Kaderplanung weitaus mehr erreichen können als etwa der Lask mit seiner Hauruck-Politik und seinem Sammelsurium der Ehemaligen, der ehemaligen Stars (Zickler, Aufhauser, Mayrleb) und ehemaligen Talente (Mandl, Metz, Krammer). Viel mehr steckt offenbar nicht dahinter, es geht um Namen, nicht um ein Konzept. Deshalb plagt sich der Lask seit Jahren. Lange kann das nicht mehr gutgehen.