Zum Hauptinhalt springen

Porsche Holding investiert 50 Millionen Euro in Liesing

Von Helmut Dité

Politik
Alle Pkw-Marken des VW-Konzerns - von Skoda über Porsche bis Lamborghini - und auch die erst vor kurzem erworbene Motorrad-Marke Ducati bekommen in Liesing eigene Pavillons.
© Porsche Austria

Bis 2019 entsteht im Süden Wiens eine Autostadt mit Schauräumen und Werkstätten für alle zwölf Pkw-Marken des Volkswagen-Konzerns.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 9 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Wien. Die Porsche Holding Salzburg plant eine umfassende Neugestaltung von Porsche Wien-Liesing. Auf dem fast 110.000 Quadratmeter großen Gelände im 23. Wiener Gemeindebezirk vertritt der größte Porsche Inter Auto Betrieb zwar schon derzeit alle Marken des Volkswagen-Konzerns. Mit einer Gesamtinvestitionssumme von 50 Millionen Euro entsteht aber im Süden Wiens bis 2019 eine moderne neue "Autostadt.

"Mit 50 Millionen Euro markiert das umfangreiche Bauvorhaben die bisher größte Investition der Porsche Holding im Einzelhandel", gab Alain Favey, Sprecher der Geschäftsführung der Porsche Holding Salzburg, bekannt.

In den drei Jahren projektierter Bauzeit wird bei Porsche Wien-Liesing kein Stein auf dem anderen bleiben. In zwei Neu- beziehungsweise Umbauphasen werden ab Frühjahr 2016 alle Schauräume werksarchitektonisch auf den neuesten Stand gebracht und vergrößert. So finden insgesamt rund 100 Ausstellungsfahrzeuge Platz und die Kunden erhalten einen umfangreichen Überblick über das Modellprogramm der einzelnen Marken.

Ein Schauraum für die Motorradmarke Ducati samt Werkstätte und ein Parkdeck mit mehr als über 220 Stellplätzen kommen ebenso neu hinzu wie eine Kantine und neue Sozialräume für die 255 Mitarbeiter des Standortes. Architektonisches Markenzeichen wird der doppelstöckige Porsche Schauraum, der das bestehende Bürogebäude optisch einbindet. Insgesamt mehr als 1600 Parkplätze und vier Zufahrten sollen möglichst kurze Wege für die Kunden auf dem großen Gelände sicherstellen.

Porsche Wien-Liesing wurde 1972 eröffnet und ist heute mit jährlich etwa 3600 Neuwagen und rund 1000 Gebrauchtwagen der größte Standort der Porsche Inter Auto in Österreich nach Verkaufsvolumen und Umsatz. 2014 wickelte der Betrieb 60.000 Werkstättenaufträge ab und erzielte mit 113.000 produktiven Stunden einen Gesamtumsatz von 141 Millionen Euro.

Die Porsche Holding Salzburg (PHS) ist das größte Automobilhandelsunternehmen in Europa und weltweit in 24 Ländern tätig. Die zur PHS gehörende Porsche Inter Auto (PIA) ist mit 56 Standorten in Österreich die größte Autohandelsgruppe des Landes. Im Geschäftsjahr 2014 erwirtschafteten die konzerneigenen Händlerbetriebe mit 4100 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro.