Zum Hauptinhalt springen

Rapid, Rapid, Rapid

Von Simon Rosner

Kommentare

In der Bundesliga darf sich jeder einmal im Fernsehen zeigen. So will es der Vertrag mit dem ORF. Eine Live-Partie im Free-TV erhöht den Werbewert deutlich, das freut die Sponsoren, und wenn sich die freuen, freut sich auch der Vereinskassier.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 14 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Diesmal wird Sturm gezeigt, vor einer Woche war es Ried, bald wird es die Austria sein, bald Kapfenberg und so weiter. Die Europa League ist anders, hier haben die Privaten das Sagen. Und die brauchen Seher. Deshalb zeigen sie Rapid, und nur Rapid. Das Murren der anderen Klubs ist kaum zu überhören, da spielen sie international erfolgreich, doch kaum jemand sieht es. In Spanien vermarkten sich Barcelona und Real längst selbst und erlösen dadurch bedeutend mehr als die Konkurrenz. Ob sich Rapid das größere Interesse der Sender abkaufen lässt?