Zum Hauptinhalt springen

Rechte für Telefonierer

Von WZ Online

Wirtschaft

Das Europaparlament will die den rechtlichen Rahmen für Telefonie und Internetverbindungen zugunsten der Verbraucher ändern. Eine Vorlage der EU-Kommission sieht vor, dass in Hinkunft der Wechsel eines Telekom-Anbieters innerhalb von 24 Stunden möglich sein soll. Heutzutage dauert dies etwa acht Tage, in einigen EU-Ländern sogar bis zu 30 Tage.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 15 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Das Recht auf die Mitnahme der Rufnummer soll ebenfalls gesetzlich verankert werden.

Bei der Debatte im Europaparlament in Brüssel ging es auch um den beschleunigten Aufbau neuer Hochgeschwindigkeitsnetze. "Die Verfügbarkeit von Breitbandnetzen ist heutzutage ein echter Standortfaktor. Wir brauchen Rechtssicherheit für Investitionen in die Glasfasernetze", sagte die deutsche CSU-Abgeordnete Angelika Niebler.

Schließlich wurde über den Einsatz von Kommunikationstechnologien für Notfälle diskutiert. Die Abgeordneten wollen einen besseren Zugang zur Notrufnummer 112 von jedem Ort auf dem Gebiet der EU aus und verlangen eine Hotline, bei der vermisste Kinder gemeldet werden können.

Das Parlament soll auf seiner Sitzung Ende September über die Vorlage abstimmen. (APA)