Zum Hauptinhalt springen

Reiseland

Von Ralf Beste

Gastkommentare
Ralf Beste ist seit September 2019 deutscher Botschafter in Österreich. Davor war der studierte Historiker als Journalist tätig, unter anderem für die "Berliner Zeitung" und den "Spiegel".
© Deutsche Botschaft Wien

Fahren Österreicher lieber nach Deutschland, als sie es zugeben?


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 2 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Zu ihrer Verabschiedung als Bundeskanzlerin suchte sich Angela Merkel ein paar Lieder aus. In Österreich sorgte der alte DDR-Schlager "Du hast den Farbfilm vergessen" von Nina Hagen für einiges Staunen. Vielleicht ist in dem Trubel untergegangen, dass sie darin von Deutschlands wohl schönster und entlegenster Insel gesungen hat: Hiddensee.

Dass es etwas merkwürdig ist, mit Österreichern über landschaftliche Schönheiten in Deutschland zu sprechen, habe ich bereits in einer Kolumne behandelt. Schönheit, das scheint für Österreich reserviert. Für Deutschland sind in der Klischeekiste dieser komplexen Freundschaft andere Qualitäten vorgesehen. Als ich in Wien zu Gast in der Redaktionssitzung eines Monatshefts nach Themen für einen Deutschland-Schwerpunkt gefragt wurde, schlug ich einen Text über die Schönheit Deutschlands vor. Die Redaktion fand das, sagen wir: originell. Oder beinahe: zu originell. Ob ich nicht vielleicht selbst dazu schreiben wolle?

Andersherum ist das leichter: "Österreich ist das beliebteste Reiseland der Deutschen", erläuterte mir kürzlich ein österreichischer Journalist. Als ich das überprüfte, ergab sich zu meiner Überraschung ein etwas anderes Bild. Zwar ist Österreich tatsächlich das liebste ausländische Reiseziel der Deutschen - allerdings nur bei Kurzreisen bis zu vier Tagen. Insgesamt gesehen liegen Spanien und Italien in der Gunst der Deutschen vor Österreich. Beim Blick auf die Gegenseite wuchs meine Überraschung noch: Nimmt man alle Auslandsreisen zur Grundlage, ist Deutschland das beliebteste Ziel der Österreicher, vor Italien und Kroatien. Nur wenn man die Geschäftsreisen herausrechnet, fällt Deutschland auf Platz zwei hinter Italien.

Deutschland als Reiseland Nummer eins der Österreicher?! Bei unserer Umfrage zum Deutschland-Bild der Österreicher hatten wir nicht den Eindruck. Ein Drittel gab an, sehr lange nicht mehr dort gewesen zu sein, ein Achtel sagte gar: "Wir waren nie in Deutschland." Bei der Frage nach möglichen Wunschzielen rangierten die vier Millionenstädte Berlin, Hamburg, München und Köln einsam vorn. Schöne Landschaften nannten die wenigsten; Sylt bekam ein paar Stimmen, die Ostsee oder der Schwarzwald noch weniger. Womöglich ist die wahre Liebe der Österreicher ein wohlgehütetes Geheimnis. Deshalb habe ich im Magazintext über Deutschlands Schönheit fünf persönliche Geheimtipps verraten: das Wattenmeer, Münster in Westfalen, Speyer in der Südpfalz, den Donaudurchbruch. Und natürlich Hiddensee. Vergessen Sie den Farbfilm nicht.