Zum Hauptinhalt springen

Swisscom muss 200 Millionen Euro Strafe zahlen

Von WZ Online

Wirtschaft

Bern. (Apa) Der Telekomkonzern Swisscom ist von den Schweizer Wettbewerbshütern wegen zu hoher Preise zu einer massiven Geldstrafe verurteilt worden. Wie Nachrichtenagentur sda am Freitagmorgen berichtete, muss der Konzern nach einem Urteil der Wettbewerbskommission Weko 333,37 Mio. Franken - umgerechnet 205 Mio. Euro - Buße bezahlen.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 17 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Swisscom Mobile sei marktbeherrschend und habe mit einer Terminierungsgebühr von 33,5 Rappen (0,21 Euro) pro Minute einen unangemessen hohen Preis zum Nachteil der Endkunden erzwungen, begründete die Weko die Entscheidung. Die Terminierungsgebühr verrechnet ein Telekom-Anbieter intern der Konkurrenz, wenn er ihr Zugang auf sein Netz gewährt.