Zum Hauptinhalt springen

Unikate zum Kuscheln

Von Petra Medek

Wirtschaft

Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 23 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Die behinderten Bewohner des Karl Schubert Hauses ziehen nicht nur Kerzen aus 100% Bienenwachs, sondern nähen u. a. auch die plüschigen Schubertbären. Da die Herstellung der Kuscheltiere sehr arbeitsaufwendig ist, ist eine kurze Wartezeit möglich. Für Bärenliebhaber sollte dies aber kein Hindernis darstellen, ist doch jeder der Bären ein unverwechselbares Einzelstück. Erhältlich in den Größen von 17cm/390 Schilling bis 40cm/ca. 1.000 Schilling (individuelle Anfertigungen sind möglich) beim Karl Schubert Haus, Mariensee 63, 2870 Aspang. Tel.: 02642/7491