Zum Hauptinhalt springen

Visa hat gut verdient

Von WZ Online

Wirtschaft

Visa, der weltgrößte Anbieter von Kreditkarten, verbucht weiter steigende Gewinne. Der Überschuss kletterte im vergangenen Quartal um 73 Prozent auf 729 Millionen Dollar (515 Mio Euro).


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 14 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Der US-Konzern profitierte dabei allerdings auch stark von einem Beteiligungsverkauf.

Die Erlöse wuchsen im Ende Juni abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal um zwei Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar, wie Visa am Mittwochabend nach US-Börsenschluss mitteilte. Die Zahl der weltweit ausgegebenen Visa-Karten sei zum Vorjahr um sechs Prozent auf 1,7 Milliarden Stück gestiegen.

Der Konzern bestätigte seine Erwartungen für die Erlöse im laufenden Jahr. Mit seinem bereinigten Ergebnis übertraf der Konzern die Schätzungen der Analysten. Die Erlöse fielen etwa wie erwartet aus. (APA)