Zum Hauptinhalt springen

Weißes Gold oder Horror?

Von Hans Paul Nosko

Kommentare

Was hat man uns früher mit Schulmilch verfolgt! Im weißen oder braunen Packerl - jedenfalls unheimlich gesund. Seit geraumer Zeit ist das Volksnahrungsmittel ins Gerede gekommen: Milchallergie, Lactose-Unverträglichkeit und jüngst der chinesische Melaminskandal. Das Ö1-Radiokolleg dieser Woche fördert dazu Überraschendes zutage. So vertragen angeblich 80 Prozent aller Erdenbewohner keine Milch; von Darmkoliken über Asthma bis zu allergischen Schocks reicht die Palette möglicher Beschwerden.


Hinweis: Der Inhalt dieser Seite wurde vor 15 Jahren in der Wiener Zeitung veröffentlicht. Hier geht's zu unseren neuen Inhalten.

Mittlerweile wird um das "weiße Gold der Bauern" ein Glaubenskrieg ausgetragen. "Milch - der totale Horror" titelt etwa ein deutsches Internetportal, das zum Kuhmilch-Boykott aufruft. Die Agrarindustrie hält auf breiter Front dagegen. Wenn jemand recht hat, dann wohl die Wissenschafterin, die dazu riet, sich ausgewogen zu ernähren.