Franz Zauner

Digitale Schamgrenzen14


Die Datenschutzgrundverordnung hat den Normunterworfenen einiges abverlangt. Sie war teuer, sie war verwirrend, und sie zeitigte skurrile Folgen. Datenbanken, Webformulare und Workflows wurden zu Großbaustellen, aber die Lektüre von AGB ist immer noch kein Genuss. Und das institutionelle Auskunftsverhalten... weiter

Franz Zauner ist Online-Chef der "Wiener Zeitung" und stellvertretender Chefredakteur. - © Wiener Zeitung



Thomas Seifert

Die Kraft der Vernunft6


Der August vor zehn Jahren - das war das Monat der Ruhe vor dem Sturm. Ende Juli 2008 war bereits klar, dass die beiden Hypothekeninstitute Fannie Mae and Freddie Mac ohne staatliche Hilfe nicht überleben können. Beide Institute hatten Garantien oder Kredite für mehr als 12 Billionen Dollar vergeben, den Experten war klar... weiter

Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ



Thomas Seifert

Knigge für Stadtbewohner25


Das Leben in Städten kann so schön sein: Die urbane Anonymität garantiert Freiheiten, die man in einer kleinen, überschaubaren Dorfgemeinschaft nicht hat. Das bunte und quirlige Treiben einer Großstadt liefert Inspiration, und der Vibe des Großstadtdschungels bringt Energie. Eine lebendige Stadt braucht Freiräume... weiter

Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ



Thomas Seifert

Erdoganistan-Dämmerung48


"August-Surprise", so nennt man im Finanzgeschäft die Regel, dass der August meist eine Überraschung für die Märkte bereit hält. Während die Hohepriester der Hochfinanz in ihren Villen in Ibiza, den Hamptons, Panama oder Bali entspannen, braut sich über dem Bosporus schon seit einiger Zeit ein perfekter Finanzsturm zusammen: Der Kurs der türkischen... weiter

Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ



Thomas Seifert

Der Seneca-Effekt32


Der Kollaps von Systemen beginnt plötzlich und unerwartet, verläuft rasant, und das Ergebnis ist oft katastrophal. Das war beim Zusammenbruch des Römischen Reiches ebenso der Fall wie bei der Finanzkrise des Jahres 2008. Ugo Bardi, Professor für Physikalische Chemie an der Universität Florenz, nennt dieses Phänomen den Seneca-Effekt... weiter

Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ



Petra Tempfer

Ein Wimpernschlag74


Durch das dicht bewaldete Hinterland südlich von Wien streiften Nashörner, und in der einen oder anderen Bucht des Wiener Beckens, damals von einem Meer erfüllt, lauerte ein Alligator auf seine Beute. Am Westufer formten sich Mangrovenwurzeln zu einem bizarren Wall. Bis vor etwa 14,5 Millionen Jahren herrschte in Österreich subtropisches Klima... weiter




Walter Hämmerle

Die große Versuchung30


Zunächst die gute Nachricht: Am 8. August 1703 erschien die allererste Ausgabe der "Wiener Zeitung", die damals noch "Wiennerisches Diarium" hieß. Wir feiern also unseren 315. Geburtstag, und damit ist Ihre Zeitung die älteste noch erscheinende Tageszeitung der Welt. 315 Jahre sind in einer Zeit, in der zehn Jahre schon eine Ära und technische... weiter

Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Südtiroler sind kein italienischer Staatsbesitz
  2. Die Kraft der Vernunft
  3. Funkloch revisited
  4. Digitale Schamgrenzen
  5. Wie passt der Euro ins Währungspuzzle?
Meistkommentiert
  1. Idylle mit Pumpgun
  2. Ein Wimpernschlag
  3. Die große Versuchung
  4. Der Seneca-Effekt
  5. Trumps Sanktionswahn

Werbung