Die Zeiten, in denen die Rollenaufteilung zwischen Mann und Frau klar und eindeutig erschien, sind endgültig vorbei. Was ist das: eine wirkliche Frau? Ein wirklicher Mann? – Die Philosophin Judith Butler hat vor geraumer Zeit gezeigt, dass es auf diese Fragen keine Antworten gibt. Ihre Überlegungen zur Wandelbarkeit von Geschlechtsidentitäten haben heftige Kontroversen ausgelöst. Um die Sache weiter zu verwirren, haben ehrbare Juristen befunden, dass es jedem Individuum zustehe, sich weder auf eine weibliche noch auf eine männliche Geschlechtsidentität festzulegen. Was ist queer? Transgender? Intersexuell?(S. 8). Unter solchen Umständen ist es natürlich gar nicht einfach, ein Macho im traditionellen Stil zu sein (S. 12).