Das nächste  Wiener Journal erscheint am 16. April.

- © Christoph Liebentritt
© Christoph Liebentritt

Gerade die Engländer konnten dem Regenschirm anfangs nicht viel abgewinnen, doch heute ist er weltweit eine Selbstverständlichkeit, die wir nur dann schmerzlich vermissen, wenn wir ihn beim heftigsten Regenguss zu Hause vergessen haben.

Tobias Ott fertigt die Mini-Dächer noch per Hand in Salzburg ("Der letzte Schirmmacher"). Schutz und Geborgenheit erfahren wir durch unseren Tastsinn. Der experimentelle Psychologe Martin Grunwald hat sich damit beschäftigt, wie wir schon im Mutterleib lernen, uns durch gefühlte Begrenzung zu erfahren ("Kontaktschutz").

Günter Spreitzhofer hat in Bolivien faszinierende Landschaften entdeckt und Peter Krobath erinnert die gegenwärtige Situation an früher: "Wie früher beim Fußball" - "jeder weiß, wer Schuld an der Misere ist, aber keinem hört man zu".