Wiener Journal 15.3.2019 - © stock_colors
Wiener Journal 15.3.2019 - © stock_colors

Die sitzende Lebensweise ist nicht gesund. So viel weiß jeder. Aber wie kommt es, dass die Freude an der Bewegung bei vielen Menschen so gründlich verloren geht? – In der Kindheit durchlaufen die Menschen zwei Phasen, in denen Bewegungsabläufe leicht gelernt werden. Je intensiver der Mensch in diesem Alter seinen Körper sportlich ausprobieren kann, desto leichter wird es ihm in späteren Jahren fallen, an erlernte Bewegungsmuster anzuknüpfen ("Mehr Spaß am Sport - ein Leben lang"). Dennoch kann man auch im Erwachsenenalter mit systematischem Training anfangen. Man könnte zum Beispiel eines der unzähligen Fitnessbücher, die auf dem Markt sind, zur Hand nehmen und die Übungen, die darin beschrieben sind, durchnehmen ("Fitness nach Buchstaben").

Außerdem in diesem Heft die Kolumne von Peter Krobath ("Und ich natürlich auch") sowie Christian Pinters Erfahrungen beim Tauchen im Roten Meer ("Doktorfisch und Picassodrücker").