Farben 2014: Grau, Pastell, Metall, Edelstein

Ein sehr aktueller Farbtrend ist Grau oder "Taupe", subtil nuanciert mit Rot, Grün oder Blau. Pastelltöne bleiben Thema, entweder zart-romantisch oder puristisch, kombiniert mit Weiß. Letzteres wird auch mit Neontönen akzentuiert. Ebenso wie die große Palette der Naturtöne. Dazu schimmern Metallic-Farben und -Materialien von Kupfer bis Gold. In dieser Vorliebe zu edlen Metalltönen verbirgt sich die neue Begeisterung der Europäer für ihre Königshäuser. Hierzu passen auch die angesagten Edelsteintöne. Und hiermit schließt sich der Kreis – zum Grün des Smaragds.

Megatrend Neo-Ökologie und Bio-Hacking

Grün ist natürlich auch die Farbe des aktuell bedeutendsten globalen Megatrends, der Neo-Ökologie. Christian Rauch vom Zukunftsinstitut prophezeit: "Umweltschutz, Ressourcenschonung, Corporate Social Responsibility – der Megatrend Neo-Ökologie verändert auf radikale Weise die Märkte und in der Folge auch Unternehmen, ihre Prozesse und Produkte." Während die Natur sich mit groben Möbeln und recycelten Accessoires ein Stück Zivilisation zurückerobert, erobert die Zivilisation aber schon wieder ein weiteres Stück Natur. Junge Designer, sogenannte "Bio-Hacker", haben damit begonnen, organische Produkte zu züchten. Das mutet auf der Homepage thisisalive.com genauso aufregend wie unheimlich an.

Dazu passt die soeben von Pantone ausgerufene Farbe des Jahres 2014: "Radiant Orchid", eine psychedelische Einladung zu Innovation und Kreativität. Auf den Mode-Laufstegen war das strahlende Violett der Orchidee bereits zu sehen. Für den Weg aufs heimische Sofa wird es noch etwas brauchen. Aber man könnte sich ja schon mal so eine Blume auf die Fensterbank stellen.

Print-Artikel erschienen am 10. Jänner 2014 In: "Wiener Zeitung", Beilage "Wiener Journal", S. 4-11