Heute (Freitag, 21. Dezember 2019) findet in Wien die letzte Critical Mass (CM) des Jahres statt: Die Weihnachts-Variante der jeden dritten Freitag im Monat stattfindenden Ausfahrten startet wie immer am Schwarzenbergplatz.

Für Freunde der nicht-motorisierten Fortbewegung  beginnt die Fahrrad-Saison bekanntlich am 1. Jänner des Jahres und endet am 31. Dezember. Die Vorteile des Radfahrens –auch im Winter – sind inzwischen hinlänglich bekannt. Zuletzt widmete das Fahrradmagazin Drahtesel den positiven Auswirkungen des Radfahrens auf die Seele die Aufmachergeschichte: Autor Reinhold Seitl listet darin aktuelle medizinische Studien, die dem Radfahren positive Effekte gegen Depression zumessen. Ganz allgemein stärkt die Bewegung an der frischen Luft die Widerstandskräfte und hält den Kreislauf in Schwung.

Obwohl ich ein Fan der mit 365-Euro wohlfeilen Jahreskarte der Wiener Linien bin, hab ich mir heuer keine mehr gekauft. Schon im letzten Jahr bin ich kaum mehr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren, weil ich auch bei Schnee und Sturm lieber mit dem Rad unterwegs bin. Lediglich wenn es richtig übel schüttet, lasse ich das Rad mitunter im Keller. Obwohl: mit Pelerine bleibt man auch da halbwegs trocken.

Aber zurück zum Thema: Heute– wie gesagt – beginnt um 17 Uhr die Weihnachts-Critical Mass. Treffpunkt ist wie immer der Schwarzenbergplatz um 16.30 Uhr. Ziel der CM ist eine andere Platzverteilung in der Stadt zugunsten von Rad- und Fußverkehr.

Die Organisatoren rufen auf der Homepage der CM für heute zu besonders viel Gelassenheit auf, weil viele Autofahrer in der Schlussphase des Advent sehr gestresst vor dem Lenkrad sitzen.

Neujahrsradeln

Wer es heute – so wie ich leider – nicht zur CM schafft, der bekommt übernächste Woche erneut Gelegenheit zur gemeinsamen Ausfahrt. Beim schon traditionellen Neujahrs-Radeln wird die Radsaison am 1. Jänner 2019 im Kreise Gleichgesinnter feierlich eröffnet. Die von der Radlobby organisierte Rundfahrt beginnt in Wien um 14 Uhr am Schwarzenbergplatz.

Auch in den Bundesländern findet das Neujahrsradeln statt: In Villach zum Beispiel startet das Neujahrsradeln um 13.30 Uhr am Bahnhofvorplatz beim Hauptbahnhof. In Dornbirn um 16 Uhr am Bahnhofsvorplatz. Eine Übersicht aller Veranstaltungen findet sich auf der Homepage der Radlobby Österreich (siehe nebenstehende Infobox).

In der Zwischenzeit wünsche ich allen Radfahrerinnen und Radfahrern frohe Festtage und sichere Fahrt!