Max Falkner und Andi Penninger sind die Neuen im Wiener Fahrrad-Rikscha-Business. Seit kurzem befördern sie Fahrgäste mit ihren selbst gebauten bzw. behübschten  Vehikeln durch die Stadt. Inklusive Reggae Musik und WiFi...

Hier einmal die Fotos vom gestrigen Treffen. Die Reportage dazu gibt es in Kürze in der Wiener Zeitung und natürlich an dieser Stelle.

Und hier gibt es einen Link zur Facebook-Seite von Freie Rikscha Wien, dem Kollektiv der freien und unabhängigen Rikscha-Fahrer, das Max und Andi gegründet haben.