Im Sommersemester findet an der TU Wien wieder die Ringvorlesung "Radfahren in der Stadt" statt. Jede Woche werden Vortragende über viele verschiedene Aspekte des Radfahrens sprechen: Von Verkehrs- und Stadtplanung über Fahrradtechnik bis hin zu Sicherheitsfragen. Den Anfang am Montag, dem 3. März (Beginn 18 Uhr, EI 10, Gußhausstraße 27-29), macht der spanische Verkehrs-Experte Alberto Castro-Fernandez. Der wissenschaftliche Mitarbeiter am Institut für Nachhaltige Entwicklung der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften wird sich in seinem Vortrag mit Konflikten zwischen Fußgängern und Radfahrern befassen.

Die Ringvorlesung war bereits im vergangenen Jahr ein großer Erfolg. Der anfangs verwendete Hörsaal erwies sich als viel zu klein für die vielen interessierten Zuhörer. Hier ein Link zum Wiener Zeitung-Interview mit dem Initiator der Veranstaltung, Tadej Brezina (März 2013).

Link zum Vorlesungsverzeichnis der TU Wien