Am Freitagabend beginnen die Wiener Fahrradschau und das Radkult-Festival. Das Programm ist dicht. Hier, als kleine Orientierung, meine Empfehlungen für den ersten Tag.

17 Uhr: Critical Mass

Wie ließe sich ein Wochenende der Radkultur besser beginnen als mit einer zünftigen Radrundfahrt? Die traditionelle Critical Mass startet – wie jeden dritten Freitag im Monat - um 17 Uhr vom Wiener Schwarzenbergplatz. Zielort ist die Marx Halle, wo am Abend die Fahrradschau offiziell eröffnet wird.

19.30 Uhr: Fahrradschau mit über 250 Ausstellern

Nach Eintreffen bei der Schau lohnt sich ein Rundgang durch die Marx Halle. Mehr als 250 Hersteller zeigen hier ihre Produktneuheiten auf einer Gesamtfläche von 20.000 Quadratmetern.

TV-Radl

Das TV-Radl von W24 und "Wiener Zeitung" ist am Samstag beim Stand der Mobilitätsagentur ausgestellt. Ich werde auch da sein und freue mich über Besucherinnen und Besucher.

Draschans Fotos

Der in Berlin lebende Fotokünstler Stefan Draschan zeigt eine Zusammenschau seiner Fotos. Die Bilder zeigen ihn, wie er auf Autowracks oder äußerst seltsamen Orten mit dem Fahrrad posiert: Lustig und irritierend.

22 Uhr: Fahrrad-Film Turbo Kid

Die große Nacht des Fahrradfilms zeigt ab 22 Uhr den Streifen Turbo Kid: Der Splatter-Trash-Klamauk ist in einem post-apokalyptischen, Mad-Max-artigen Umfeld angesiedelt. Nur rast der Held nicht in einem getunten Kfz herum, sondern auf einem BMX-Rad.

24 Uhr: PartyWer jetzt noch nicht müde ist, kann bei der Radkult-Party ein Tänzchen wagen. (Nichts für mich. Ich muss ins Bett.)