Bandiera bianca

Hitlieferant für Alice, Milva und Co.

Gleichzeitig wurden seine Songs auch durch andere Künstler populär. Alice gewann etwa mit dem gemeinsam mit Battiato und Giusto Pio geschriebenem "Per Elisa" 1981 das Festival von Sanremo.

Per Elisa

Danach nahm die Sängerin sogar mit "Gioielli rubati" ("Gestohlene Juwelen", so der ironische Titel) noch eine ganze Platte mit Battiato-Songs auf. Ein weiterer Erfolgstitel im deutschsprachigem Raum ist ebenfalls unter Mitwirkung von Battiato entstanden:
Una notte speciale

Die leider viel zu früh verstorbene Giuni Russo hatte 1982 mit Battiatos "Un estate al mare" einen großen Sommerhit.

Un estate al mare

Und schließlich wäre da noch Milva. Die Zusammenarbeit zwischen ihr und Battiato hatte etliche Alben zur Folge, darunter auch das letzte Studio-Album der Künstlerin. Am bekanntesten ist der Song "Alexanderplatz".

Alexanderplatz

Und auch in den letzten Jahrzehnten fanden sich genug Künstler, die aus Battiatos Werk schöpften. Tiziano Ferro, Adriano Celentano und mit Prezioso feat. Marvin griff sogar die Dance-Szene munter zu.

Facciamo finta che sia vero

Zahlreiche Evergreens

Battiatos Musik hat den Vorzug, nicht zu altern. Sein zu Beginn der 90er Jahre geschriebener Song "Povera patria" ("Arme Heimat"), der sich gegen Mafia, Terrorismus und korrupte Politiker richtet, ist aktueller denn je. Gleiches gilt für "L'esodo" ("Fluchtwelle") aus dem Jahr 1982 mit prophetischen Zeilen wie "In den heißen Gassen wird die Temperatur steigen, Menschenmengen, Menschenmengen, man hat noch nie so lange und so große Menschenschlangen gesehen."

Povera patria

Voglio vederti danzare

L'esodo

Summer on a Solitary Beach 2016

Chanson egocentrique