Anzahl der
Hochbetagten steigt

Fest steht: An einer umfassenden und wohl auch kostenintensiven Reform des stationären und mobilen Pflegebereiches führt kein Weg vorbei. Aktuelle Statistiken prognostizieren allein der Stadt Wien in den nächsten zehn Jahren eine Zunahme der hochbetagten Bevölkerung - also der über 80-jährigen - von rund 50 Prozent. Zur Frage der Pflegefinanzierung künftiger Generationen wollte die kürzlich gescheiterte Regierung noch heuer Antworten liefern. Auch die neue wird darum früher oder später nicht herumkommen. Zumindest bis dahin bleiben schwierige Arbeitsbedingungen, der Mangel an (diplomierten) Fachkräften und all die damit verbundenen negativen Auswirkungen im Bereich der stationären Altenpflege aber wohl bittere Realität.