Jetzt treten wir also in die "Phase der Eigenverantwortung" ein. Wir hier in Österreich. In Schweden waren sie ja bereits die ganze ZEIT dort. Da sind sie aus der Eigenverantwortung nie aus-getreten. Gilt nicht gerade deshalb für Schweden eine Reisewarnung?

Jedenfalls ist nun anscheinend jeder für sich selbst verantwortlich. Inzwischen sind wir nämlich offenbar keine kleinen Kinder mehr, denen der Onkel Basti und der Onkel Rudi ständig irgendwas verbieten müssen. (Moment: Kommt vorm Erwachsensein nicht noch die Pubertät?) Du schaust auf dich, ich schau auf mich. So schützt sich jeder selber. (Eigenverantwortung - ein anderes Wort für Egoismus?) Drum dürfen wir endlich die Maske fallen lassen. Die hat eh nur die anderen geschützt. Nicht, dass sie bei einigen nicht längst gefallen WÄRE. Oder runtergerutscht. Unter die Nase. Ab Montag zumindest sind Mund und Nase (wohlgemerkt: "und Nase") bloß noch in den Öffis zu bedecken, beim Arzt, beim Friseur . . . und bei Demonstrationen neuerdings ebenfalls. Sofern keine Babyelefanten mitmarschieren. He, warum lassen sie nicht einfach automatisch jeden zweiten Stehplatz schachbrettartig frei? Wie bei den Sitzplätzen im Theater. Okay, ins Theater drängen sich nicht 50.000 auf einmal rein.

Wobei: EIN Babyelefant reicht sowieso nicht. Immerhin wird beim Demonstrieren viel geschrien. Und wenn sogar der Chorverband eineinhalb Babyelefanten empfiehlt. Als Abstand beim Singen allerdings. Na und? Die einen BRÜLLEN im Chor, die andern SINGEN im Chor. Den Viren wird der Unterschied nicht auffallen. Die sind taub. (Die halben Babyelefanten dürften sich beim Stehen freilich schwertun. Dauernd umkippen.) Und weil ich das mit der Eigenverantwortung sehr ernst nehme, nehm ich weder an einer Demo teil, noch singe ich in einem Chor. Und Witze erzähle ich schon gar nicht. Das Risiko, dass mein Gegenüber lachen könnte, ist mir schlichtweg zu groß. Und wenn ich es mit Flachwitzen versuche? Dazu versteh ich zu wenig davon. Der Heinz kennt aber zufällig einen und hat mich ihm vorgestellt: "Was ist grün, sauer und versteckt sich vor der Polizei?" - "Hm. Der Grinch, nachdem er Weihnachten g’stohlen hat?" - "Falsch, du musst sagen: Ka Ahnung. Also, was ist grün, sauer und versteckt sich vor der Polizei?" - "Ka Ahnung." - "Ein Essigschurke." - "Was soll a Essigschurke sein, bitte?" - "Die Pointe von an Flachwitz." - "Und was is an DER Pointe besser als an meinem Grinch?" - "Ganz genau."

Wenn die Kabarettisten mehr an die Gesundheit ihres Publikums denken würden, würden sie solche Witze erzählen. Andererseits enthält ein Buhruf vielleicht gleich viele Tröpfchen wie ein Lacher. Doch sie könnten sich wenigstens bemühen, ein bissl unlustiger zu sein, solange es noch keine Impfung gegen Covid-19 gibt. Und Komödien? Sollen die bis dahin überhaupt nimmer gespielt werden? Blödsinn. Das Komische rausstreichen und passt. Ab sofort trag ich meinen Mund-Nasen-Schutz übrigens auch falsch. Mit der Außenseite innen. Falls er die Viren wirklich nur in meine Richtung durchgelassen hat, müsste es jetzt andersrum sein, oder? Dann schützt er MICH. Und niemanden sonst. Ätsch.