Dear Mister President!

Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne".
Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne".

Sie haben in einem Ihrer letzten Tweets der Welt Ihr geheimes Wissen über Österreich mitgeteilt. Thanks! Endlich wissen alle, dass wir in Waldstädten leben und in unseren ausgedehnten Urwäldern hochexplosive Bäume wachsen. So true!

Aber, Mister President, das ist noch nicht die ganze Wahrheit. Wussten Sie, dass die Bürgermeister von Wien seit jeher ausschließlich Absolventen einer Baumschule sind, genannt "Wienerwald"? Dort werden sie zu Kiefernchirurgen ausgebildet und lassen sich eine Großhirnrinde wachsen. Aber auch in Österreich gibt es Fortschritt. Wir haben auch bearbeitetes Holz: So dürfen wir uns über einen Oppositionspolitiker in Wien freuen, der mittlerweile europaweit als Vollpfosten bekannt ist.

Und danke, Mister President, dass Sie endlich auf unsere explodierenden Bäume hingewiesen haben. Denn wenn Touristen mit friedliebenden Kampfhunden in den Bergen zu Tode kamen, wurde die Schuld bis vor kurzem ja wahrheitswidrig immer wieder harmlosen Kühen unter in die Hufe geschoben. Die Realität ist - as you kow it - umso brutaler. Pinkelt so ein Stadthund nichts ahnend im Wald an einen Stamm - Bumm! - detoniert das Nadelgehölz. Deswegen wird auch die Heftigkeit von Explosionen in Österreich in TNT gemessen (TannenNadelTempo).

Auch unser Bundeskanzler, ein Nachfahre Tarzans und einer Friseurin (Sie erinnern sich vielleicht an ihn? Das war der Schulsprecher, der Sie im Vorjahr besucht hat), versucht, unsere große Holzkompetenz international bekannt zu machen. So hat er beschlossen, in die Flüchtlingslager auf den griechischen Inseln - als Geste der Menschlichkeit - Brennholz zu schicken.

Man sieht, wer bei uns auf dem Holzweg ist, kommt bis in die Wipfel. Everybody knows it!

Dem nicht genug, haben wir auch ein eigenes hölzernes Hohlmaß: So trinken wir unseren Wein, der bei uns aus den Zapfen der Zirbelkiefer gewonnen wird, aus sogenannten Waldvierteln. Dann haben wir einen in der Krone. Deshalb heißt auch die größte Tageszeitung bei uns so.

Um unseren Holzkopf zu betonen, haben wir sogar einen Baum auf unserer Flagge: die Zeder. Leider wächst genau die nicht bei uns, weswegen dann viele Leute (real bad people!) glauben, es handle sich um die Flagge des Libanon. Dabei explodieren dort ganz andere Sachen. Keine Bäume, sondern Unkrautvernichtungsmittel. Also Zeug gegen kleine Bäume. Sollten Sie sich einmal injizieren lassen, Mister President, das hilft gegen Covid-19, Rassismus und oranges Haar. It’s great!

Was Sie aber vielleicht noch nicht über Österreich gewusst haben, Mister President, ist, dass man sich in Tirol ausschließlich von Kalkstein ernährt. Das erklärt auch die Aussprache und die liberale Art des Denkens. Weiters bewegen sich die Salzburger (wie in dem aufrüttelnden Dokumentarfilm "The Sound of Music" dargelegt) ausschließlich durch Gesang weiter. Töne, die für die meisten Kulturen dieser Welt abstoßend klingen - außer für US-Amerikaner. Und die meist-verbreitete Tierart in Österreich ist bekanntlich das dressierte Känguru ("Lipizzaner" as we call them).

Also, Mister President, Sie haben recht: Die USA können sehr viel von Österreich lernen.

In diesem Sinne: Amerika Förster!