Am Samstag gehen der Heinz und ich essen. Nein, ich weiß eh, dass das Betreten "von Betriebsstätten sämtlicher Betriebsarten der Gastgewerbe zum Zweck (. . .) der Inanspruchnahme von Dienstleistungen des Gastgewerbes" (kurz: zum Wirten zu gehen) verboten ist. Ich kann schließlich lesen. Die vierte Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung zum Beispiel (aus der ist obiges Zitat). Wir haben lediglich vor, eine epidemiologische Einheit (EE) zu besuchen. Die hat uns nämlich zum Brunch eingeladen. Epidemiologische Einheit mit acht Buchstaben: Haushalt. Mit fünf Buchstaben: Evans (frei nach Brangelina).

Die Eva und den Hans zu treffen, ist jedenfalls offenbar eine Veranstaltung: "Als Veranstaltung gelten insbesondere geplante Zusammenkünfte und Unternehmungen zur Unterhaltung (ja, reden tun wir definitiv), Belustigung (lachen auch), körperlichen und geistigen Ertüchtigung und Erbauung (fällt Futtern unter körperliche Ertüchtigung?)." Veranstaltungen sind zwar generell untersagt, das gilt freilich nicht für "Zusammenkünfte von nicht mehr als vier Personen, wobei diese nur aus zwei verschiedenen Haushalten stammen dürfen". Haushalt - ist das das, wo man gemeldet ist? Weil dann hätten wir ein Problem. Ach, dass ich im Haushalt vom Heinz "zeitweise" wohne, muss reichen. Andernfalls müsste einer derweil im Auto warten. Um wenigstens sonst nix falsch zu machen, hab ich aber trotzdem lieber Evans gefragt: "Du, wie groß is’n euer Tisch?" - "Wart, ich hol den Rollmeter." Ein Hybrid-Tisch übrigens. Wieso? Lässt sich die Platte umdrehen und nachher ist das ein Billard-, Roulette- oder Wuzeltisch oder ein Gästebett? I wo. Er ist schlichtweg rund UND eckig. Ein Kreis mit Ecken (= ein Polygon). Die Antwort auf meine Frage war ernüchternd: "Eins fünfundzwanzig . . . einhalb." Mit dem Metermaß war nicht zu verhandeln. Na super. Und wie sollen wir da die zwei Meter Abstand gegenüber haushaltsfremden Personen einhalten? Oh, diese Pflicht entfällt, "wenn dies aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ausnahmsweise kurzfristig nicht möglich ist". Und wie lang DAUERT kurzfristig? Hm. Nicht länger als kurz und kürzer als lang. Bei einem Kurz-URLAUB sind zumindest durchaus zwei Übernachtungen drin. Nicht, dass ich zum Brunch meinen Pyjama mitnehmen und dann versuchen werde, die Tischplatte umzudrehen, falls sich doch ein Gästebett darunter befindet.

Was? Wenn zwei EEs in geschlossenen Räumen zusammenkommen, herrscht FFP2-Maskenpflicht? Bei einem Brunch eher unpraktisch. ("Geschlossen": Lassen wir eben die Tür offen.) Aha, ganz weit hinten steht: ". . . gilt nicht während der Konsumation von Speisen und Getränken." Mampfen wir halt pausenlos. Und wenn Evans kalte Füße kriegt und uns am Samstag einfach ein Sackerl übergibt - und baba? (Brunch to go home.) He, ich hab was übersehen. Den Teil mit den "Zusammenkünfte(n) im privaten Wohnbereich". Zu Hause ist zwar nicht ALLES erlaubt, aber dafür nichts verboten. Echt? Selbst, wenn sämtliche EEs von Wien in Evans‘ Wohnzimmer eine Corona-Party feiern würden? Na ja, solange alle um 20 Uhr wieder bei sich daheim sind. Zum Abendessen darf man also NIEMANDEN einladen, gell?