Letzte Nacht bin ich aus einem fürchterlichen Alptraum aufgeschreckt. Ich war im Schrebergarten, weil sich meine Babys nach freundlichen Worten und etwas Wasser sehnten. Meine Babys heißen Tomate, Zucchini und Sonnenblume. Insgesamt habe ich sieben davon großzuziehen. Was mich ganz schön in die Bredouille bringt.

Hämisch höre ich die Hobbygärtner lachen. Tomate, Zucchini und Sonnenblume, das schafft jeder, das kriegt man sogar am Mars gewachsen. So kichern sie. Mir ist das Kichern längst vergangen. Und am Mars hielte ich keine drei Tage durch.

Im Traum stehe ich vor meinem Gartenbeet und sehe nichts. Wo eben noch die Babys waren, ist nur noch braune Erde. Nicht einmal ein Regenwurm ist da. Quasi Sahara ohne Sonnenschein. Schweißgebadet wache ich auf. Es ist drei Uhr früh. In jedem Traum steckt ein Körnchen Wahrheit. Ernsthaft überlege ich, gleich in den Garten zu fahren. Dann schlafe ich wieder ein.

Die Fachkraft in der Firma meint, ihr ist das auch schon passiert. Nur halt leider nicht im Traum. Eines Morgens waren die Blumentöpfe leer und weil genau dasselbe bei der Nachbarin auch geschehen ist, so sauber ausgerupft nämlich, dass keine nagetierische Notlage denkbar möglich war, gerade deshalb meinen die Damen, dass da nächtens wohl einem Kavalier auf Nebenhausbesuch die Blumen ausgegangen sind. Jede andere Erklärung führt direkt ins Reich der Fantasie.

Ob es der Fuchs dir nimmt oder der Nachbar ist auch schon wurscht, sage ich, wohl weil ich gerade meine buddhistische Phase habe. Da verzeihe ich lieber dem Fuchs, antwortet die Fachkraft in der Firma. Sie hat ihre buddhistische Phase gerade nicht.

Wobei zu sagen ist: Mein Fuchs heißt Eichhörnchen. Es gibt ein rotes und ein schwarzes und welches von den beiden den Herzerlstrauch ausgegraben hat, nur um zu schauen, ob eventuell doch eine Nuss darunter liegt, das finde ich auch noch raus.

Meine Nerven liegen blank. Dieser Frühling war kein Spaziergang für einen Neoschreber. Die Natur schlägt zurück. Fragen Sie mal den Zitronenbaum, was er von mir hält. Wahrscheinlich hat der die Eichhörnchen angestiftet. Als er noch die Kraft dazu hatte.