Ich hätte mich vielleicht doch nicht impfen lassen sollen. War möglicherweise ein Fehler. Bzw. etwas voreilig. Ja, wirken tun die Vakzine anscheinend eh ganz gut. Jedenfalls noch. Sofern sich diese Kikeriki-Variante, nein: Mu-Variante (ohne h) verzupft, die vermutlich resistent gegen meine Immunität ist. Der beste Schutz sind sie allerdings nicht, die Impfungen. Sie dürften sogar vielmehr verhindern, dass ich den überhaupt erhalte. Ich hab da nämlich eine ziemlich beunruhigende Schlagzeile gelesen: "Corona-Infektion bietet mehr Schutz als die Impfung."

Mehr Schutz wovor eigentlich? Na ja, vor einer Infektion. Hm. Um sich nicht mit einem potenziell tödlichen Virus anzustecken, sollte man lieber schleunigst selber erkranken? Klingt komisch, ist aber halt offenbar so. Zu diesem Schluss kommt schließlich eine Studie aus Israel. Laut dieser seien Personen, die mit Biontech/Pfizer geimpft worden sind, bis zu 13-mal so gefährdet, sich mit Corona zu infizieren, wie Genesene. Na bumm! Andererseits befürchten Mediziner nun Corona-Partys und dass nachher ihre Intensivstationen wieder voll sind. Wird das am Ende keine "Welle der Ungeimpften", sondern eine der "natürlich Immunisierten"?

Sich "natürlich" zu immunisieren, klingt schon irgendwie gesünder. Nach Bio-Zertifikat. Das Virus ist wenigstens ein Naturprodukt. (Außer man glaubt, die Chinesen hätten das gebastelt.) Im Biontech/Pfizer-Vakzin dagegen sind nachweislich künstliche Lipide drin. Lipide? Von griechisch "lipos" = Fett? Was, wenn diese Dinger in die Körperzellen eindringen und diese zwingen, in einer Tour Fett zu produzieren? Tja, dann nimmt man bestimmt unkontrolliert zu. Und wer weiß, was sonst noch für krankes Zeug im Jaukerl drin ist. Körperteile von Schimpansen, oder? Für Vegetarier ist das also sowieso nicht geeignet. Zumindest der Stoff von AstraZeneca. Der soll einen gar in einen Affen zurückverwandeln. Ach so, die verwenden lediglich ein Erkältungsvirus, das auf Affen steht. Einen Affenschnupfen. Während Johnson & Johnson humane Adenoviren benutzen. Heißt das, es besteht die Gefahr, dass man nach der Injektion zu einem - Menschen mutiert? Zum Glück haben sie mir Moderna gespritzt.

Verdammt, ich hätte noch zuwarten sollen. Denn den ultimativen Schutz soll eine Kombination aus Genesung und Impfung bieten. In der Reihenfolge. (Bisher war die Empfehlung ja: sich zuerst impfen zu lassen und danach gesund zu bleiben.) Schlimmstenfalls wäre ich inzwischen tot oder obdachlos, weil ich mit meinem Long Covid die Stiege zur Wohnung nimmer raufkäme und den Lift auch nicht nehmen könnte, weil ich die schwere Tür nicht aufkriegen würde, dafür wäre ich vor Corona sicher. Wobei: Falls ich vorm Stich ins Spital müsste, würde ich mir womöglich selber ein Bett wegnehmen. Immerhin will ich mir grad einen Termin für eine OP ausmachen und die planbaren beginnt man ja soeben wieder zu verschieben. Wegen dieser Ungeimpften.

Noch dazu geht das mit der natürlichen Immunisierung nur sehr schleppend voran. Da ist vorher die Pandemie vorbei, wetten? In eineinhalb Jahren nicht einmal zehn Prozent der Bevölkerung positiv! Aber geimpft sind 60 Prozent. Die Spritze ist eindeutig schneller. He, genesen und impfen. Jetzt haben wohl beide gewonnen. Die Impfgegner und die Befürworter. Das bedeutet . . . Weltfrieden.