Vielen Dank! Das hat mir noch gefehlt. Diese brandheiße Information. Was hätte ich nur getan, ohne dieses extrem nützliche Wissen, das jetzt endlich das Licht der Öffentlichkeit erblickt hat.

Severin Groebner ist Kabarettist und Autor ("Lexikon der Nichtigkeiten"), alles Wissenwerte über ihn und von ihm gibt es unter http://www.severin-groebner.de
Severin Groebner ist Kabarettist und Autor ("Lexikon der Nichtigkeiten"), alles Wissenwerte über ihn und von ihm gibt es unter http://www.severin-groebner.de

Dank des Steuerzahlers (der zwar gar nicht gewusst hat, dass er das finanziert, aber egal), der Gnade des Finanzministeriums und auf selbstlosen Wunsch der Volkspartei haben wir nun Einblick in die Herzen und Hirne der Österreicher und Innen und wissen, dass in diesem Land einst die Meinung bestand, dass Sebastian Kurz etwas von einem Delfin hat, Christian Kern dagegen Ähnlichkeiten mit einem Hirsch, HC Strache wurden Wesensähnlichkeiten mit einem Krokodil und Matthias Strolz mit einem Orang Utan zugeschrieben.

Super, dass ich das jetzt weiß. Gelobt sei Beinschab, die Allwissende, die diese unsagbaren Wahrheiten zutage gefördert hat. Menschen, die an solche brandheißen Daten rankommen, deren Potenzial darf nicht ungehoben bleiben. Und was man so hört, soll sie schon mit staatlichen Stellen zusammenarbeiten. Und seien es auch zunächst nur staatsanwaltliche Stellen.

Man fragt sich, welche Geheimnisse und Fantasien der österreichischen Bevölkerung sie und ihr "Institut" genannter Workshop für freies Assoziieren noch alles entschleiern könnten. Parteien als Familienaufstellung, schön, Politiker als Tiere und Automarken, gut, aber da geht doch noch mehr. Welche Gerüche verbinden Sie mit der Budgetpolitik? Ist für Sie der Begriff Nulldefizit eher Safran oder doch mehr Kümmel? Welche Farben kommen Ihnen in den Sinn, wenn sie den Begriff "Steuererklärung" hören? Und wie ändert sich das Bild, wenn Sie "Steuererklärung von Siegfried Wolf" hören? Geht es ins Schwarze? Oder eher ins Türkise?

Wenn Sie an die weltweit größten Lebensmittelkonzerne (z.B. Unilever, Nestlé, Coca Cola oder Danone) denken, welcher der größten Menschheitsverbrecher (Hitler, Stalin, Mao Tse Tung, oder Pinochet) passt am besten zu welchem Konzern? Lassen Sie sich bei der Antwort ruhig von Ihrem Bauchgefühl leiten.

Wenn beim Bau der WM Stadien in Katar - laut der Zeitung "Guardian" - seit 2010 mindestens 6.500 Menschen umgekommen sind, welches Maskottchen sollte die Weltmeisterschaft eigentlich haben? Einen Hai? Einen Geier? Einen Geldschein? Wenn Letzteres: welche Währung?

Und wenn Sie - angesichts der klimatischen Entwicklung - 100 Jahre in die Zukunft sehen, welche Art Dinosaurier würde dann zur Situation der Menschheit passen?

Das sind doch auch mal Fragen, die an die Bevölkerung herangetragen werden sollten. Nur welches Ministerium könnte das nun wieder finanzieren? Aber ich fürchte, ohne die fachkundige Betreuung des ehemaligen Generalsekretärs und Öbag-Vorstands wird das nichts.

Und so bleibt einem - als einzige zuversichtliche Quelle über die geistig-emotionale Beschaffenheit der Bevölkerung - doch wieder nur die Astrologie:

"Sie sind als Österreicher*in im Sternzeichen der Burenwurst geboren. Der Germknödel steht bei ihnen im zweiten Haus, das erste Haus gehört der Bank. Ihr Aszendent ist Essiggurkerl und Sie durchleben gerade eine Phase, die von starkem Einfluss durch Glühwein zeugt. Weil es draußen kalt ist." Dann ist alles klar. Und ein Dankeschön ans Wissenschaftsministerium für die Finanzierung.