Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.
Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne". Sein neues Buch mit zahlreichen Kolumnen (unter anderem auch aus der "Wiener Zeitung") heißt "Lexikon der Nichtigkeiten" und ist im Satyr-Verlag (Berlin) erschienen.

Man hat sich ja schon an so einiges gewöhnt: Verschwörungstheorien, "Lügenpresse"-Geschrei auf der Straße oder Facebook-Postings von Susanne Winter. Aber nun gibt es etwas Neues: In Deutschland demonstrieren zur Zeit immer wieder Menschen gegen eine angeblich vertuschte Vergewaltigung in Berlin. Zumindest sagen das russische Medien. Und die sind ja grundsätzlich der Wahrheit verpflichtet, wie man weiß. Die Berliner Polizei dagegen lässt verlautbaren, es hätte gar keine Vergewaltigung gegeben. Und somit ist sie . . . na? Genau, Teil der Vertuschung. Das ist zweifelsohne eine ins Geniale gesteigerte Paranoia für Superdummies: Man behaupte etwas völlig Falsches, was niemand erfahren dürfe, und jeder, der nun versucht, dagegen zu argumentieren - oder einfach die Falschmeldung als das bezeichnet, was sie ist, nämlich eine Falschmeldung - ist sofort ein Beweis für die riesige Verschwörung gegen die unterdrückte Wahrheit. Wow! Dieser Form von Geisteskrankheit kann man blühendes, kreatives Potenzial nicht absprechen.

Aber stimmt das auch? Ist es nicht noch viel schlimmer? Man weiß ja aus gewöhnlich "gut informierten Kreisen" (und diese Quellen wollen in Anbetracht der Situation selbstverständlich ungenannt beiben), dass die CIA zusammen mit dem Mossad sämtliche europäischen Regierungen unterwandert hat. Was aber niemand erfahren darf.

Deshalb hat man ja schon vor Jahrzehnten die Mehrwertsteuer eingeführt, welche wiederum ausschließlich zur Finanzierung der islamistischen Attentäter in aller Welt da ist. Denn diese ahnungslosen Werkzeuge des angloamerikanisch-jüdisch-bolschewistisch-globalisierten Kapitals und seiner gedungenen Helfershelfer sind nämlich ausschließlich dazu da, die Alphabetisierung Europas rückgängig zu machen. Dies geschieht aber nicht nur über Propaganda-Videos des IS, Reality-TV-Sendungen wie "Bauer sucht Frau" und verbilligte Eintrittskarten für "Die Superstars des Musicals", nein, sondern auch noch perfiderweise über sämtliche Veröffentlichungen des Kopp-Verlages. Denn dieser ist - wie nun nach Erscheinen eines geheimen Informationspapiers des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft bekannt ist - das publizistische Organ eines Zusammenschlusses von Scientology, den Jesuiten und dem Wiener Tierschutzverein. Diese dunklen Mächte wollen nämlich nicht nur die Welt mittels Katzenvideos beherrschen, sondern lassen sich von den obengenannten Geheimdiensten auch noch über Moskau finanzieren. Deshalb ist ja auch die Hypo pleite gegangen. Und der Krieg in der Ukraine ist nur die Zuspitzung des heimlichen Konfliktes, der seit Jahren unter der Oberfläche brodelt. So belegen von der Regierung unter Verschluss gehaltene Studien zweifelsfrei, dass es in den nächsten Jahren zu einer heftigen Zunahme von menschengemachten Naturkatastrophen kommen wird. Demzufolge ist mit einer starken Häufung von Ski-Rennen, Graupelschauern und Andreas-Gabalier-Konzerten zu rechnen.

Nur darf das natürlich keiner wissen. Und man merkt ja an den immer gleichen Dementi der betroffenen Stellen, mit wieviel Macht die Fakten unterdrückt werden. Und das - aber psst! - ist die Wahrheit!