- Guten Tag. Können S’ mir helfen, bitte?

- Schauen wir.

- Ich würd’ einen schottischen Whisky suchen, als Geschenk, einen guten, Single Malt. Was haben Sie denn da?

- Da empfehle ich Ihnen einen Jack Daniels . . .

- Jack Daniels ist ein amerikanischer Whisky. Ich hab’ gesagt: einen schottischen Single Malt.

- Aha, gut. Dann würde ich Ihnen zu diesem Johnny Walker Red Label raten, nur vierzehn Euro neununddreißig.

- Das ist kein Single Malt, und mir geht es nicht um den Preis.

- Alles klar. Darf ich Ihnen diesen Hennessy empfehlen?

- Hennessy ist kein Whisky, Hennessy ist ein Cognac. Ich suche einen Whisky.

- Dann habe ich das Richtige für Sie: Dieser Rossijskaja Korona ist unvergleichlich.

- Rossiskaja Korona ist kein Whisky, das ist ein Wodka.

- Ah so . . ?

- Sagen Sie, Sie kommen mir wirklich ahnungslos vor.

- Entschuldigen Sie, ich bin heute nur eingesprungen bei den Getränken. Normalerweise bin ich fürs Gemüse zuständig, also für Edamer, Emmentaler und so weiter. Wie soll ich bei Getränken beraten? Ich bin ja nur ein Beiried.

Eine Supermarktkette wirbt mit dem Spruch: "Wir haben Fleisch in Bedienung." Sollte dieser Satz nicht alleine sprachlichem Unvermögen entspringen, könnte es eventuell zu Problemen führen, wenn Beiried, Schulterscherzel und Schopfbraten die Kunden beraten müssen.