Das Schöne am Glauben an Verschwörungstheorien ist ja: Es wird einem nicht so schnell fad. Die Tüfteleien rund um die Pandemie, die ja nun wirklich nicht zufällig über uns gekommen sein kann, WER SOLL DAS BITTE GLAUBENßß?? nehmen jede Woche neue schillernde Ausmaße an. Außer, man liest beim deutschen Wirrkopf-Koch Attila Hildman nach, da kommt sogar täglich eine faszinierende neue Wendung hinzu. Wer heute noch an Bill Gates und die große Impfverschwörung denkt, der ist hoffnungslos hinten nach. Denn Konspirationisten, die etwas auf sich halten, machen sich schon etwas mehr Mühe. Und kommen auf besonders erstaunliche Ergebnisse: Auch Madonna steckt mit drin.

Das hätte man sich zwar ohnehin schon denken können, einfach so, weil es Madonna ist, die ist immerhin eine Frau, reich ist sie auch und eigentlich war sie immer schon verdächtig. In den Fokus ist ihr Auftritt beim Songcontest 2019 geraten, der ja in Israel (!) stattfand. Dort sang Madonna nicht nur gotterbärmlich falsch - unerheblich für die Corona-Verschwörungstheoretiker -, sie ließ sich auch umschwirren von Tänzern mit Gasmasken, die dann einfach umfielen. Ganz eindeutig hat Madonna also schon damals gewusst, was 2020 passieren wird, das ist ja so klar wie energetisiertes Wasser. Dass es einen gibt, der das noch viel früher gewusst hat, das merkt wieder keiner: Wer hat schon vor Jahrzehnten immer Mundschutz getragen? Michael Jackson. Das sollte sich einmal jemand genauer anschauen!!!1!!