Auf dem Foto der Woche ist Will Smith zu sehen. Er steht auf einer Wiese, das Ambiente erinnert ein wenig an Alte-Donau-Kleingartenverein. Er hat ein knappes Höschen an und eine Trainingsjacke, die schon bessere Tage gesehen hat. Unter der Jacke lugt ein kleines Schmerbäuchlein hervor. Der Text, den Will Smith zu diesem Instagram-Post geschrieben hat, lautet: "Ich will einmal ehrlich mit euch sein: Ich bin in der schlechtesten Form meines Lebens."

Damit hat der Hollywood-Schauspieler einen Nerv getroffen. Denn ganz ehrlich, wer ist dieser Tage nicht in der schlechtesten Form seines Lebens. Fitnesscenter sind eine ferne Erinnerung aus besseren Zeiten, das ganze im Lockdown selbstgebackene Zeug hat ja auch jemand essen müssen, ohne Heimweg ist man im Homeoffice auch schneller beim Feierabend-Hugo, dann gehen sich mehr aus. Wenn man sonst schon keine Gesellschaft hatte, konnte man sich wenigstens mit seinen anwachsenden Doppelkinnen unterhalten. Dass es auch einem Filmstar nicht anders geht, zeigt: Die Pandemie hat zwar zu einiger Spaltung der Gesellschaft geführt, aber der Corona-Speck ist noch weltverbindend.

Smith hat dann noch ein Foto nachgelegt, in dem er seine Wampe stolz in die Kamera reckt. Viele Männer taten es ihm auf den Sozialen Medien gleich. Smith selbst will jetzt aber wieder trainieren. Das ist ein bisschen schade. Denn er mag vielleicht kein Sixpack mehr haben - aber fröhlicher als auf diesen Fotos hat er schon lange nicht ausgesehen.