Nachdem seit dem Tag der Ohrfeige keiner vergangen ist, an dem die Gewaltbereitschaft von Will Smith nicht aus den unterschiedlichsten Winkeln beleuchtet worden wäre, bisher aber, mit der "Wiener Zeitung" als eine der wenigen rühmlichen Ausnahmen, die Qualität von Chris Rocks auslösendem Witz bis dato kaum angezweifelt wurde, ist offensichtlich: Der neue Witz Marke Hollywood ist unterwegs.

"Wiener Zeitung"-Klassikexperte Edwin Baumgartner.
"Wiener Zeitung"-Klassikexperte Edwin Baumgartner.

Für Anfänger in Sachen neuer Witz - halt, "neu" gehört mit großem Anfangsbuchstaben, parallel zu "Alter Donau"; also: für Anfänger in Sachen Neuer Witz hier ein Leitfaden: Zielobjekt des Neuen Witzes ist immer eine Frau, und zwar immer eine Frau mit einer Krankheit. Selbstverständlich darf der Neue Witz auch auf eine Frau mit Behinderung zielen. Der Neue Witz kennt keine Geschmacksgrenzen. Gar nicht erst über das mögliche Verletzungspotenzial nachdenken und draufloswitzeln: So geht der Neue Witz.

Also in etwa, um einen Kurzflachwitz als Beispiel heranzuziehen: Eine Rollstuhlfahrerin betritt einen Beauty-Salon.

Kapiert? Rollstuhlfahrerin - betritt - Rollstuhlfahrerin - Beauty.

Ist das nicht lustig? Es platzt einem schier das Zwerchfell.

Schnell ein paar Anreger zum Selbst-Weiterbauen: Eine Frau mit Eierstockkrebs . . . Oder diesen da: Eine gehörlose Frau . . . Oder: Eine blinde Frau . . . Oder so: Eine Frau mit Haarausfall . . .

Oha, den letzten hatten wir schon.

Man kann vor lauter Lachen nur noch kotzen.