Vielleicht wird es irgendwann auch bei Lionel Messi soweit sein, dass sich die Fans gegen ihr Idol richten. So wie jetzt bei seinem Vorgänger in Barcelona, bei Ronaldinho, der von den Fans in Brasilien ausgepfiffen wird. Bei Messi mag das heute unrealistisch klingen, da die Zahl von Messis Bewunderern ziemlich deckungsgleich mit jener Zahl von Menschen ist, die Messi schon spielen gesehen haben. Doch wer hätte vor fünf Jahren gedacht, dass nur irgendwer Ronaldinhos Fußballkunst einmal infrage stellen würde? Man mag zu Recht einwenden, dass Messi professioneller und bescheidener lebt, doch wer sagt, dass das immer so bleiben wird? Viel wesentlicher aber ist, dass Messi ebenso wie Ronaldinho von seiner Explosivität lebt. Das technische Vermögen wird er nicht verlieren, aber irgendwann wird auch Messi alt genug dafür sein, dass die ganz schnellen Bewegungen nicht mehr so funktionieren. Wie werden die Fans reagieren, wenn er mit seinen Dribblings immer öfter hängen bleibt und nicht mehr 50, sondern nur noch 15 Tore pro Saison schießt? Eine irgendwie traurige Vorstellung.