Der Informationsmangel über Immigranten gebiert die Angst vor Immigranten. Die Angst vor Immigranten gebiert den Hass auf Immigranten. Und der österreichische Bundesadler umflattert das Haupt des norwegischen Massenmörders Anders Behring Breivik. Der beteiligte sich am Aufbau der Norwegian Defence League nach dem Vorbild der islamfeindlichen English Defence League.

Was der österreichische Bundesadler damit zu tun hat? - Im sozialen Internet-Netzwerk Facebook existiert eine am äußeren rechten Rand der Politik zu verortende Austria Defence League, deren Motto (ich zitiere stets ohne Veränderung der Schreibung) lautet: "Der Kampf um und für Österreich hat begonnen - politisch völlig INkorrekt aber LEGAL!!!"

Wie legal, ist freilich sozusagen vom Erscheinungsbild an fraglich. Denn als Emblem verwendet die Austria Defence League eben den Bundesadler. Das Bundeswappengesetz legt jedoch fest, welche genau definierte Gruppe von Personen und Organisationen das Wappen führen darf - die Austria Defence League fällt eindeutig nicht darunter.

Unter dem Bundesadler erscheinen nun Postings wie "das Gesindel darf nach Hause abgeschoben werden . . . im Viehwagon oder freiwillig" oder "Alsso ich würde als ethnischer Österreicher schön langsam Angst (vor den Moslems, Anm.) kriegen!" Mittlerweile hat sich die Staatsanwaltschaft des Statements angenommen: "Wir zünden auch eine Bombe inmitten der Moslems." Das also hat der österreichische Bundesadler mit einem norwegischen Massenmörder zu tun.