Zum Artikel von Adrian Lobe,
5. April

Im Silicon Valley erzieht
man Kinder jetzt technikfrei

Der digitale Hype hat offenbar seine Urheber (es sind Männer, nicht Frauen!) eingeholt und sie - zumindest in Bezug auf das Aufwachsen ihrer Kinder - wieder auf den Boden dieser Erde zurückgeholt.

Wenn sich unsere Regierung und unsere Schulen damit brüsten, digitale Vorreiter zu sein und bereits in Volksschulen digitale Tafeln anstelle der bewährten Kreidetafeln angeschafft werden, ebenso in Haushalten und Betrieben Smart Meter anstelle der langlebigen Ferraris-Zähler, so zeigt das zweierlei: einen blinden Fortschrittsglauben, der an Naivität und Verantwortungslosigkeit nicht zu überbieten ist, und die unfassbar blauäugige Unterwerfung in die Abhängigkeit von Software- und Elektronikfirmen. Von den möglichen Folgen für die Gesundheit und der Gefahr von Abstürzen, Hackerangriffen und Fehlfunktionen nebst Ressourcenverschwendung ganz zu schweigen.

Alexander Buschenreiter,

per E-Mail

Gesunder Menschenverstand ist immer noch unersetzbar

Künstliche Intelligenz ist beinahe allgegenwärtig in vieler Munde und leider auch in vielen Hirnen. Was ist das eigentlich? Selbstfahrende Autos, smarte Haushalte, Krebsdiagnosen und Medikation per Smartphone?

Auf jeden Fall ist künstliche Intelligenz ein Oxymoron, ein Widerspruch in sich und noch dazu sehr gefährlich. Denn viele Nutznießer verfügen weder über die moralische Reife geschweige denn den gesunden Menschenverstand für den verantwortungsbewussten Umgang mit diesem Zeitgeist-Phänomen. Deshalb 1G statt 5G - 1G wie Gesunder Menschenverstand.

Dipl. Päd. Walter Koren,

4560 Kirchdorf

Extremisten gibt es an
allen politischen Rändern

Dass die Identitären ein No-Go in der Demokratie sind, darüber waren sich alle Teilnehmer der ORF-Diskussion "Im Zentrum" am vergangenen Sonntag einig. Zu Recht führte Andreas Khol aus, dass gerade auch die Sozialdemokraten, die erst kürzlich Jean Ziegler zu einem Vortrag in Wien hatten, vor der eigenen Türe kehren sollten. Jean Ziegler hatte unbestritten gefordert, alle "Spekulanten aufzuhängen", und wurde mit einer Medaille geehrt. Auch nicht wirklich die feine demokratische Art.

Fast bei allen Parteien franst der Rand oft in die falsche Richtung aus. Dass Vizekanzler Heinz-
Christian Strache und sein Team konsequent bei rechtsradikalen Rülpsern durchgreifen, ist bekannt und stärkt ihre Position. Die Identitären als solche aber werden nicht einmal eine Fußnote in der politischen Geschichte des 21. Jahrhunderts sein.