Bei Stromverbrauch und Verkehr ließe sich sparen

Beim Thema Verkehr sollte einmal der Frage nachgegangen werden, wie viele privat genutzte Pkw auf Firmen angemeldet sind. Der Firmenwagen als Teil der Entlohnung trägt wahrscheinlich zu vermehrtem Verkehr bei.

Stromkonsumenten sollten für reduzierten Verbrauch von den Stromversorgern belohnt werden. Die Verbundgesellschaften nehmen ihre Aufgaben nicht im Sinne der Nachhaltigkeit wahr, sondern erwirtschaften hohe Gewinne, oft für das Landesbudget. Kein Anreiz zum sparsamen Einsatz!

Mag. Leopoldine Schwarz,

4060 Leonding

Österreich wäre gegenüber Drohnenangriffen wehrlos

Einst hatten die regulären Streitkräfte das Monopol auf Drohnen, doch diese sind längst zur Allzweckwaffe von Rebellen und irregulären Kräften geworden. Etwa zwanzig unbemannte Luftfahrzeuge haben wichtige Ölanlagen in Saudi-Arabien massiv beschädigt. Es erfolgte keine Abwehrreaktion der arabischen Streitkräfte; diese haben hunderte Abfangjäger, aber keine Drohnenabwehr.

Auch Österreich wäre auf ähnliche Art verwundbar, neben militärischen Zielen können kritische Infrastrukturen mit Drohnen und Marschflugkörpern angegriffen werden. Das Bundesheer hat nur eine geringe Anzahl radargesteuerter Fliegerabwehrkanonen und leichter Fliegerabwehrlenkwaffen. Es ist eine österreichische Kuriosität, dass die Waffengattung Fliegerabwehr auf die Stufe Rekonstruktionskern (Wissenserhaltung) zurückgesetzt wurde. Laut Verteidigungsminister Thomas Starlinger wären wir nicht in der Lage, Drohnenangriffe abzuwehren.

Oberst i.R. Kurt Gärtner,

4600 Wels