Zum Bericht vom 25. Oktober

Das Heumarkt-Projekt
braucht doch eine UVP

Danke für diesen seriösen Bericht. Entscheiden, ob eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) für dieses Projekt notwendig ist, wird erst der Verwaltungsgerichtshof, wahrscheinlich erst nach Vorlage der Causa beim EuGH (Vorabentscheidungsverfahren).

Johanna Kraft,

per E-Mail

Ein Mehrheitswahlrecht
würde Österreich nützen

Wir haben vor einem Monat gewählt, werden vermutlich aber frühestens zu Jahresende eine neue Regierung haben. Pessimisten sprechen sogar von Ostern 2020: Das hieße ein halbes Jahr oder 10 Prozent einer Legislaturperiode vertrödelt! Meines Erachtens wäre eine Wahlrechtsreform dringend erforderlich, die ein Mehrheitswahlrecht - 50 Prozent der Parlamentssitze plus ein Mandat für den relativen Wahlsieger - bedeuten würde.

Warum nicht das Volk befragen? Der neue Nationalrat könnte eine Volksabstimmung zu diesem Thema beschließen und der Souverän würde entscheiden, ob er zügigen Regierungsbildungen gegenüber monatelangen Koalitionsverhandlungen den Vorzug gibt.

Günter Braun,

1020 Wien