Zum Artikel von Markus Schauta, 5. Februar

Künstliche Intelligenzen könnten Kriege führen

Besten Dank für den sorgfältigen und sehr informativen Artikel - der darin beschriebene Automatismus erinnert mich stark an die "Doomsday Device" in dem Film "Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben". Und auch: "We do not know the question, but the answer is AI."

Dr. Dieter Scholz,

1040 Wien

Zum Gastkommentar von
Erhard Fürst, 5. Februar

Die EU steckt in einem Energie-Dilemma

Die Billion Euro für den "Green Deal" der EU wird in der europäischen Infrastruktur fehlen und klimatechnisch ist Angelegenheit global nicht einmal ein Nullsummenspiel. Der Ausstieg aus fossilen Energieträgern ist längerfristig sinnvoll, kann aber kurzfristig nicht durch Zufallsenergie wie Sonne oder Wind ersetzt werden, zumal solche Kraftwerke durch herkömmliche gedoppelt werden müssen und der Bedarf durch die Elektrifizierung des Straßenverkehrs stark steigen wird. Entweder wird Strom fast unleistbar teuer oder man importiert (CO2-
freundlichen) Atomstrom - was aber vielen auch wieder nicht in das Konzept passen wird.

Mag. Martin Behrens,

1230 Wien

Zum Artikel von Silvio Vietta,
1. Februar

Universell verbindliche
Werte gibt es nicht mehr

Globaler Dialog ist dringend nötig, gerade heute in einer Weltgesellschaft, die in Konflikten von Kulturen immer stärker zu militärischen Lösungen greift. Einer Welt, wo überzogener Individualismus oft die Bedeutung der Gemeinschaft und deren Rechte vor dem Individuum ignoriert. Die globale Gesellschaft wird immer mehr technisch zusammenwachsen, aber auf lange Zeit weltanschaulich getrennt und konfliktreich verbunden sein. Umso wichtiger ist der Dialog über die weltanschaulichen Grenzen hinweg.

Ilse Kleinschuster,

per E-Mail