Zum Gastkommentar von
Liam Hoare, 25. März

Das Brexit-Referendum
könnte wiederholt werden

Es gebe eigentlich keine Alternative zu einer Verlängerung der Übergangsperiode des Brexit bis Ende 2021, meint Liam Hoare. Doch, es gibt sie: Das Referendum vom Mai 2016 müsste längstens im Mai 2021 wiederholt werden, so wie auch das britische Parlament seit Jahrhunderten nach spätestens fünf Jahren neu gewählt wird. Wahrscheinlich entscheiden sich dann die Briten mehrheitlich für einen Verbleib in der EU und das sich schon unerträglich lange hinziehende Theater fände endlich seinen Abschluss. Nur so wird das Vereinigte Königreich schließlich auch vereint weiterbestehen.

Dr. Franz Rader,

1070 Wien

Zum Gastkommentar von
Max Hagenbuchner, 24. März

Wie tickt die junge
"Generation Z" wirklich?

Schön, dass sich Vertreter der Generation Z mit ihrer Meinung zur aktuellen Situation zu Wort melden. Ich bin ich mir sicher, dass in 20 bis 30 Jahren eine Generation Z hoch x auch ihre Meinung kundtun und sich dann die Generation Z die Augen reiben wird.

Aus der Beobachtung meiner in der digitalen Zeit geborenen Kinder kann ich versichern, dass diese und auch ihre Freunde von Anwendung elektronischer Werkzeuge keine Ahnung haben. Nur zu wissen, wie man auf TikTok Tänze verbreitet, heißt noch lange nicht, digitale Kompetenz zu haben. Und aus meiner Erfahrung aus dem universitären Lehrbetrieb kann ich berichten, dass es keine digitale Kompetenz im Bereich Textverarbeitung, Kalkulation oder Präsentation gibt.

Aus täglichen Beobachtungen kann ich das von Max Hagenbuchner angesprochene Engagement der Jugend nicht erkennen. Vielmehr beobachte ich eine Tendenz, mit sogenannter Langeweile nicht umgehen zu können.

Doch wie gesagt, in 30 Jahren sieht die Welt wieder anders aus, wenn die jetzige Generation Z sich dann bei den Erklärungsversuchen ihrer Jugend wundern wird.

Univ.Prof. Dr. Herbert Kotzab,

per E-Mail