Zum Artikel von Matthias Greuling, 19. Mai

Ein großer Schauspieler
im Film und auf der Bühne

Viele Nachrufe für den wunderbaren Schauspieler Michel Piccoli habe ich gehört, gesehen und gelesen. Was mir dabei abging, war eine Erinnerung an eine Aufführung der Wiener Festwochen im Juni 1993 von "John Gabriel Borkman" (Inszenierung: Luc Bondy). Die Titelrolle spielte Michel Piccoli, und das bei uns in Wien!

Er machte sich die Figur Borkman wirklich zu eigen, auf unnachahmliche Weise übermittelte er dessen Einsamkeit, dessen Verbitterung; reklamierte für sich die Rolle des von Neidern und Umständen zur Strecke gebrachten Opfers - unvergesslich!

Elisabeth Fröhlich,

1190 Wien

Zum Artikel von Michael Gehler, 16. Mai

Frühe Vordenker einer
"Europäischen Union"

Vielen Dank für diesen hochwertigen Artikel über Aristide Briand: Er kommt gelegen zu einer Zeit, in der der nationale Kleingeist immer mehr um sich greift, leider auch in Österreich.

Nach dem Ersten Weltkrieg hat es durchaus Visionäre gegeben, wie der Artikel aufzeigt; allerdings wurden ihre Stimmen erst nach 1945 wahrgenommen. Darf ich eine weitere visionäre Stimme hinzufügen, die sich bereits 1919 Gehör verschaffte? John Maynard Keynes - in seinem kleinen Meisterwerk "The Economic Consequences of the Peace" schreibt er:

"A Free Trade Union should be established under the auspices of tbe League of Nations, of countries undertaking to impose no protectionist tariffs whatever against the produce of other members of the Union. Germany, Poland, the new states which formerly composed the Austro-Hungarian and Turkish Empires (...) should be compelled to adhere to this Union for ten years, after which time adherence would be voluntary. The adherence of other States would be voluntary from the outset. But it is to be hoped that the United Kingdom, at any rate, would become an original member (sic!)."

Die Erinnerung an die beiden Weltkriege verblasst. Angesichts des Unwissens und des fahrlässigen Umgangs mit allem so mühsam Geschaffenen, genannt "Europäische Union", bin ich zunehmend traurig gestimmt.

Prof. Nick Allen,

1190 Wien