Streit um Gehälter
bei Laudamotion

Laudamotion und Ryanair gehören zu den weltweit schlimmsten Billigfliegern, die man ohnehin boykottieren sollte. Dass die Wirtschaftskammer einem neuen Kollektivvertrag mit "Hungerlöhnen" zugestimmt hat, ist der eine Skandal. Denn damit werden auch seriöse Fluglinien - wie die Austrian Airlines - zusätzlich unter Druck gesetzt.

Der zweite Skandal ist, dass das Management des Flughafens Wien-Schwechat dem Sozialdumping das Wort redet und der Gewerkschaft den Schwarzen Peter zuschiebt. Immerhin ist der Flughafen zu 40 Prozent im öffentlichen Besitz und sollte auch zum Wohl der Allgemeinheit agieren. Gerade in Zeiten der Klimakrise muss das Fliegen wieder einen fairen - und höheren - Preis bekommen.

Dr. Heinz Högelsberger,

1190 Wien

Billigflüge aufgrund
von Dumping-Löhnen

Ryanair verlangte einen Kollektivvertrag für Laudamotion mit Anfangsgehältern von sage und schreibe 850 Euro für Flugbegleiter, um den Standort Wien zu behalten. Die Gewerkschaft lehnte - absolut nachvollziehbar! - ab.

Wenn wir uns über diesen Kollektivvertrag entrüsten, müssten wir uns aber vor allem darüber aufregen, dass man billiger nach Mallorca fliegen kann, als mit der Bahn von Wien nach Innsbruck zu fahren. Also Billigflieger abschaffen? Politiker, die das durchsetzen wollten, würden sofort abgewählt, weil ja auch der Bezieher eines Mindestlohns "ein Recht auf Billigflüge" haben muss.

Günter Braun,
1020 Wien

Schwächen bei Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie

Die Regierung schafft es einfach nicht, krisengeschüttelten Unternehmen rasche Hilfe zu bringen. Die Schweiz kann es, warum können es nicht auch wir in Österreich? Man schafft es auch nicht, zur rechten Zeit und im rechten Ausmaß die nötigen Schutzmaßnahmen zu ergreifen und später wieder aufzuheben: Es wurde zu spät begonnen und zu streng vorgegangen. Jetzt wiederum, da so viel Schaden geschehen ist, werden viele Maßnahmen viel zu früh zurückgenommen.

Was steht uns da bevor? Eine zweite Welle? Rücknahmen von Normalisierungsmaßnahmen?

Peter F. Lang,

per E-Mail