Zum Artikel vom 7. August

Rathaus gibt grünes Licht
für die Stadtstraße Aspern

Von "grünem Licht" kann keine Rede sein! Zum Ersten müsste man Kerzen anzünden und eine Schweigeminute einlegen - für die Verbrechen gegen die betroffenen Bewohner des Nordosten Wiens! Außerdem werden fast 100 Bewohner, mehrere Unternehmer, drei Bürgerinitiativen und eine Umweltorganisation das UVP-Verfahren bei den Höchstgerichten fortsetzen und die sogenannte aufschiebende Wirkung beantragen. An dieser Stelle soll auch daran erinnert werden, dass die Höchstgerichte gerade in Wien die Projekte Berresgasse, Siemensäcker und Hausfeld-Süd für rechtswidrig erklärt haben.

Ing. Heinz Mutzek,

1220 Wien

Die USA wollen Truppen
aus Afghanistan abziehen

Um den Sieg geht es hier nicht. Es geht darum, keinen endgültig failed state entstehen zu lassen, wo sich allerlei terroristisch Gruppen ungehindert ihre Ausbildungslager leisten. Das ist eine Aufgabe ohne absehbares Ende.

Wenn sich die USA ganz aus Afghanistan zurückziehen, dann hat die Welt ein großes Problem - weil sich dann die europäischen Mächte auch von dort zurückziehen. Europa hat immer nur etwas beigesteuert, wo die USA führten. Bündnisfreie Staaten wie Schweden und Finnland haben das erkannt und waren mit kampfkräftigen Einheiten vor Ort. Die wissen, warum es geht. Dieses Wissen ist bei uns verloren gegangen.

Reinhold Sulz,

1210 Wien

Der Umgang mit Tradition
erfordert große Sorgfalt

"Ewig still steht die Vergangenheit", vermeinte bekanntlich Friedrich Schiller. Heute mehr den je, da auch die Zukunft nicht mehr "zögernd hergezogen" kommt, ist mit der ferneren und vor allem der näheren Vergangenheit sehr selektiv zu verfahren. Auf Österreich bezogen etwa in der Unterscheidung der nicht unklugen Verfassungsgrundlagen von der angehäuften Rechtsdeponie.

Übrigens auch unter Bearbeitung neuer Anforderungen. Mehr als in Rechtsbelangen bedarf es der Vorsicht in grundlegenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Erkenntnissen. Besteht da doch die akute Gefahr der Rückfälle in alte Normalitäten.

RgR Prof. Reinhard Horner,

1100 Wien