Geplante Maßnahmen
gegen den Terrorismus

Offenbar hätten Polizei und Verfassungsschutz den furchtbaren Terroranschlag in Wien auch mit den geltenden Gesetzen verhindern können. Um vom eigenen Versagen abzulenken, birgt das Innenministerium jetzt ein "Sicherheitspaket" mit weiteren Verschärfungen auf den Weg. Speziell die Präventivhaft - also das Einsperren "auf Verdacht" - ist sehr bedenklich. Es stellt nämlich die Prinzipien des Rechtsstaates auf den Kopf. Falls Attentäter das Ziel haben, Österreich undemokratischer zu machen, so ist das hiermit gelungen. Enttäuschend auch, wie schnell und prinzipienlos die Grünen in dieser Frage eingeknickt sind.

Dr. Heinz Högelsberger,

1190 Wien

Schulschließungen in
der Corona-Pandemie

Ich höre und verstehe die Stimmen, die sich für einen Verbleib der Kinder in der Schule einsetzen. Ich möchte aber doch auch erfahren, was sie Lehrer/innen und/oder deren Angehörigen sagen, wenn die dann auf einer Intensivstation keinen Platz mehr bekommen sollten; oder auch Angehörigen von Kindern, die das Virus aus der Schule mit nach Hause bringen.

Karl Pangerl,

per E-Mail

Viele Fragen zur
Impfung gegen Covid

Endlich ist ein wirksamer Impfstoff gegen Corona in Aussicht. Doch wie geht man bei dessen Anwendung vor? Wer wird vorrangig geimpft? Müssen Geimpfte weiterhin Masken tragen und Abstand halten oder dürfen sie sich so frei bewegen wie vor der Pandemie? Woran werden Ordnungshüter die Geimpften erkennen? Es gibt sicher noch diese und jene Frage dazu, vielleicht auch unmissverständliche Antworten.

Hans Gamliel,

CH-9400 Rorschach