Zum Artikel von Konstanze
Walther, 19. Mai

Recht auf Abtreibung in
den USA in Diskussion

Wenn der Schutz von Leben und die Gewissensfreiheit anachronistisch sind, so bedanke ich mich bei den "Kennern der Materie" für die Zukunftsaussichten.

Univ.-Prof. Dr. Ernst Hofhansl, Pfarrer i.R., 3031 Pressbaum

Verfassungsgerichte in
Polen und Österreich

Das polnische Verfassungstribunal soll im Mittelpunkt eines erbitterten Streits um Postenbesetzungen gestanden sein, die die Regierungspartei durchgesetzt habe, sodass es Kritiker als politisch willfähriges Organ ansähen; eine Richterin sei sogar früher für die Regierungspartei im Parlament gesessen und sei eine scharfe Angreiferin der EU gewesen, heißt es.

Worin genau unterscheidet sich nun die polnische von der österreichischen Situation, wo ein ehemaliger, unter Korruptionsverdacht stehender Justizminister zum Verfassungsrichter ernannt wurde, was natürlich eine Regierungspartei durchgesetzt hat? Liegt der Unterschied vielleicht darin, dass der genannte österreichische Verfassungsrichter die Europäische Union nicht angegriffen hat, während gegen die polnische Verfassungsrichterin nicht wegen Korruption ermittelt wird?

Mag. Michael Müllner,

3830 Waidhofen an der Thaya

Den Klimaschutz in der Verfassung festschreiben?

Man darf sehr skeptisch sein, wenn der Klimaschutz in die Verfassung kommen soll. Der umfassende Umweltschutz steht schon seit mehr als 35 Jahren in der Verfassung - Klimaschutzapostel sollten einmal die bestehende Rechtslage positiv nutzen und nicht immer neue Forderungen verankern wollen.

Es gibt schon so viele richtige und wichtige gesetzliche Regelungen, Empfehlungen und Anregungen. Weniger oberlehrerhaft-moralisierend und stattdessen mehr selbstkritisches Denken auch im eigenen Bereich wäre doch auch sinnvoll und nützlich.

Karl Brunner,

9020 Klagenfurt