Zum Interview von Eva Stanzl,
27. November

Testungen für alle und
Ausbau der Spitäler

Der Dialog zwischen dem Virologen und Immunologen Andreas Bergthaler von der Akademie der Wissenschaften und der Wissenschaftsjournalistin Eva Stanzl war sehr informativ. So wie das erwartet wird. Chapeau!

Impfen allein reicht nicht. Aufgrund der neuen Mutation ist es allerhöchste Zeit, Erweiterungen der medizinischen Kapazitäten raschest einzuleiten. Schluss mit falschen Sparsamkeitsgedanken! Dazu Testungen für alle, für Ungeimpfte wie Geimpfte, für Kranke und Gesunde, sind das Gebot der Stunde. Nach der Pandemie ist vor der nächsten Pandemie.

Peter Jürß,

1160 Wien

Zur Kolumne von Severin Groebner, 27. November

Vorbereitungen auf
die Impfpflicht

Erheitert durch Severin Groebners Entdeckung der sechs Konsonanten in Folge ("mpfpfl"), werde ich wieder ernst bei Überlegungen, wie man die immer dringender nötige Impfpflicht einführen und zugleich das Impfschadengesetz optimal in Stellung bringen kann. Einerseits soll es die Angst davor nehmen, bei möglichen Langzeitfolgen allein gelassen zu werden, andererseits soll es auf diese möglichen Folgen nicht allzu abschreckend hinweisen. Da der Start der Impfpflicht im Februar noch gute zwei Monate entfernt ist, wäre möglichst bald eine vorbereitende Kampagne zu starten.

D.I. Ewald Pangratz,

1130 Wien

Stumpfpfau, Impfpflicht, Kopfpflege, Sumpfpfadfinder

Beim Lesen des "Glossenhauer", in dem kein einziges Mal "Corona" vorkommt, habe ich mich sehr amüsiert über die vielen, fast unaussprechlichen Wortkreationen mit den aneinandergereihten Konsonanten -pfpf-.

Traude Kriechbaum,

4880 St. Georgen

Grazer Verkehrspolitik
als Vorbild für Wien

Die neue Grazer Stadtregierung unter Elke Kahr hat den Bau des Reininghaus-Tunnels gestoppt. Um den Verkehr nachhaltig und damit auch die Luftverschmutzung einzudämmen, sollen das öffentliche Verkehrsnetz und das Radnetz ausgebaut werden. Höchste Zeit, denn Österreich ist eines der wenigen Länder Europas, in denen die Treibhausgasemissionen seit 1990 vor allem durch den Verkehr um 74,4 Prozent zugenommen haben.

Leider sieht die Situation in Wien ganz besonders traurig aus. Hier werden eine Stadtautobahn und ein Tunnel unter dem Lobau-Nationalpark gebaut. Gottseidank hat Umweltministerin Leonore Gewessler das Projekt vorerst gestoppt und zur Evaluierung eingereicht. Dies ist der richtige Weg und bedeutet hoffentlich den endgültigen Baustopp für dieses massiv klima- und umweltschädigende Vorhaben.

Lukas Kandl,
1190 Wien