Zum Artikel von Sophia Freynschlag, 23. November
Die Gastronomie hat kein Problem mit Rauchern

Ich bin und war immer Nichtraucher und 40 Jahre selbständiger Gastwirt. Nie gab es einen Streit zwischen Rauchern und Nichtrauchern im Lokal. Erst die Hysterie der Nichtraucher mit Unterstützung der angeblich gutmeinenden Medien hat die derzeitigen Differenzen erzeugt. Die Gewerbeordnung verpflichtet jeden Gastwirt zur entsprechenden Be- und Entlüftung. Dies wird auch immer wieder behördlich kontrolliert, sodass es in ganz Österreich kein verqualmtes Lokal gibt.
Die Gastronomie wurde in dieser Angelegenheit von der Standesvertretung, der Wirtschaftskammer, kaum unterstützt, sonder die Funktionäre und Politiker sind der Entwicklung nur hinterhergelaufen und haben gemeint: Da kann man nichts machen!
Das Rauchverbot ist nur eine Aktion unserer ansonsten schwachen Politiker, um dem Volk ihre Macht zu zeigen, ohne dafür eine Verantwortung zu haben. Zeigen doch auch die Verkaufszahlen der Zigaretten, dass der Konsum nicht zurückgegangen ist.

Erwin Katholitzky,
per E-Mail

Deutsche Politik einigt sich auf Mindestlohn

Der Mindestlohn spiegelt die ökonomische Inkompetenz der Privilegienritter. Nur ein Grundeinkommen, ein Existenzminimum gleich einem Vorsteuerrabatt für alle Arbeiter würde relativ vernünftige Einkommensverhältnisse schaffen und den Mindestlohn, ein Handicap für Klein- und Mittelbetriebe, erübrigen.

Hermann Bauer,
per E-Mail