Heinz-Christian Strache ist dann als Bundeskanzler nicht mehr zu verhindern, weil Hofer ihn nach den nächsten Wahlen mit der Regierungsbildung beauftragen kann. Aufgrund des Abberufungsrechtes könnte ein Bundespräsident Hofer, wann immer er wollte, die Regierung abberufen. Diese Regierung würde, selbst wenn sie bis 2018 im Amt bliebe, in Abhängigkeit von Hofer und Strache geraten.

Andreas Postner,

6830 Rankweil

Neustart und humanistische Ziele

Bewegen wir uns raus aus der Sackgasse von in sich zusammenstürzenden neoliberalen kapitalistischen Währungssystemen und Zinseszinstürmen, aus erdölverstopften Meeren, aus menschenverachtenden Sklavensystemen, aus waffen- und rüstungsproduzierenden Lobbyherren, aus dem planetenvergeudenden Konsumwahn, aus stacheldrahtumzäunten Heimatländern. Setzen wir uns gut durchreflektierte Langzeitfundamente und gehen wir in Richtung humanistischer Weitziele. Verbraten wir unsere Energien nicht in polit- und parteigeteilten, behördengeteilten, partikularinteressengeteilten Erstarrungssystemen. Ziehen wir am Seil der Gestaltung von Spitälern, Kulturstätten, Brücken, EU, Ländern, Städten, Bezirkshauptmannschaften, Gemeinden, in Richtung der Menschen und in Richtung Aufleben. Verteilen wir unser Wasser, unser Brot und unsere imaginären Dividenden unter allen Menschen um.

Die Parlamente und Regierungen kommen nicht von oben, sie kommen von uns. Gehen wir zu den demokratischen Wahlen. Heimat ist dort, wo unser aller Herzen sich wohlfühlen.

Fritz Baumgartner,

4223 St. Georgen/Gusen

Abschaffung des 500-Euro-Scheins

Wenn man stattdessen Zwei-Euro-Banknoten einführte, würden wenigstens die Brieftaschen leichter! Und weltweit gäbe es eine Alternative zur Ein-Dollar-Note!

Paul Stringer,

per E-Mail