Zum Gastkommentar von Ernst Smole, 23. März

Konstruktive Vorschläge für die Schulverwaltung

Danke für diesen lesenswerten Artikel! Er zeigt klar auf, dass es sehr wohl konstruktive Vorschläge aus der Zivilgesellschaft gibt, die dazu angetan wären, "Österreichs Schulsystem von einem Faktor des Dauerärgers zu einem Erfolgsmodell werden zu lassen" - und es so endlich auch aus den "politikschädigenden, negativen Schlagzeilen" verschwinden zu lassen.

Ilse Kleinschuster,

per E-Mail

Gute Reformen für Österreichs Schulen

Das kürzlich vorgestellte Autonomiepaket für Schulen bringt viele Chancen. Damit kann am Schulstandort besser auf die Bedürfnisse eingegangen werden. So werden Klassenschüler-, Eröffnungs- und Teilungszahlen nicht mehr zentral vorgegeben. Den Schulen diese Organisation zu überlassen, ist zu begrüßen. Auch für kleine Schulen am Land bringt die Reform eine große Chance: Denn die möglichen Cluster von zwei bis acht Schulen ermöglichen eine bessere Nutzung der Ressourcen. Vor allem ermöglichen sie auch die Erhaltung von Klein- und Kleinstschulen im Pflichtschulbereich. Das ist besonders für uns im ländlichen Raum von großer Bedeutung.

Martin Postl,

8230 Hartberg